Landkreisweites Radverkehrskonzept

RadverkehrskonzeptMit dem Integrierten Energie- und Klimakonzept (IEKK) hat sich der Landkreis Miltenberg 2011 ambitionierte Ziele in Sachen Klimaschutz gesetzt. Dazu gehört die Reduzierung der CO2-Emissionen im Mobilitätsbereich um 20 % bis 2030. Um dieses Ziel zu erreichen wurden verschiedene Maßnahmen im Handlungsfeld „Verkehr“ definiert. Hierzu zählt die Verkehrsvermeidung bei Kurzstrecken. Im Zuge dessen wird momentan ein landkreisweites Radverkehrskonzept erarbeitet. Dieses soll die Entwicklung eines vollständigen und den Standards entsprechenden Radwegenetzes im gesamten Landkreis voranbringen. Der Schwerpunkt liegt dabei insbesondere auf dem Alltagsradverkehr und nicht nur auf dem Freizeitverkehr.

Weitere Informationen:

Ziel des Radverkehrskonzepts ist die Steigerung des Radverkehrsanteils – als Beitrag zum Klimaschutz, für die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger und für eine höhere Lebensqualität im Landkreis Miltenberg. Alltagswege sollen vermehrt mit dem Fahrrad zurückgelegt werden, wobei vor allem kurze Wege auf das Rad verlagert werden sollen. Dabei sollen alle Zielgruppen angesprochen werden und nicht nur Schülerinnen und Schüler sowie Rentnerinnen und Rentner. Des Weiteren soll die Radinfrastruktur auch für E-Bikes bis 250 Watt tauglich sein. Darüber hinaus soll durch das Radverkehrskonzept die Verkehrssicherheit erhöht werden und Zuständigkeiten für die Wartung und Pflege der Radwege festgelegt werden. 

Für das Radverkehrskonzept wurden Mobilitätsbefragungen unter den Bürgerinnen und Bürgern durchgeführt, auf deren Grundlage ein Wunschliniennetz erarbeitet wurde. Eine breite Bürgerbeteiligung ist zudem vor Abschluss des Radverkehrskonzepts im Rahmen sogenannter „Bürgerworkshops“ erfolgt, bei denen die Bürgerinnen und Bürger Anregungen geben und zu geplanten Maßnahmen Stellung beziehen konnten. Hierzu fanden drei Workshops für die Teilbereiche "Nord", "Ost-Spessart" und "Süd" statt. 

Darüber hinaus wurde ein Wegedetektiv für den Landkreis Miltenberg eingeführt. Um das Rad- und Fußwegenetz im Landkreis zu verbessern, können Bürgerinnen und Bürger auf diese Weise Hinweise auf Mängel und Verbesserungsmöglichkeiten geben. Aber auch Lob und Anregungen zu gelungenen Lösungen werden gerne aufgenommen. Bürgerinnen und Bürger als Alltagsexperten können dabei Strecken und Punkte markieren, Kommentare formulieren und Fotos hochladen. Das Landratsamt sichtet die Anregungen, leitet diese an die zuständigen Stellen weiter und gibt dann Rückmeldung zum weiteren Verfahren, insofern Kontaktdaten angegeben werden. Diese Form des Bürgerdialogs ist dem Landratsamt wichtig, damit alle Bürgerinnen und Bürger des Landkreises aktiv den Rad- und Fußverkehr in der Region befördern können. 

Das Radverkehrskonzept soll jedoch nicht nur Baumaßnahmen für die Radinfrastruktur vorschlagen, sondern auch auf Möglichkeiten der Radverkehrsförderung im Rahmen von Öffentlichkeitsarbeit eingehen. Bereits in diesem Jahr hat der Landkreis daher an der Aktion STADTRADELN teilgenommen. Vom 3. Juni bis zum 23. Juni 2018 waren alle Bürgerinnen und Bürger des Landkreises aufgerufen, möglichst viele Kilometer mit dem Rad zurücklegen. Dabei traten über 500 Radlerinnen und Radler in die Pedale und sammelten fast 70.000 km, was in etwa der 1,7-fachen Länge des Äquators entspricht. Des Weiteren konnten fast 10 Tonnen CO2 vermieden werden und damt etwas mehr als der durchschnittliche CO2-Ausstoß einer Bundesbürgerin bzw. eines Bundesbürgers in einem Jahr. Eine wiederholte Teilnahme im Jahr 2019 wird angestrebt.

Unterlagen zum Radverkehrskonzept:

19.10.2016
Auftaktveranstaltung zum Radverkehrskonzept 
>> Radverkehrskonzept Auftaktpräsentation (PDF)

08.03.2017 
1. Facharbeitskreis zum Radverkehrskonzept 
>> Präsentation 1. Facharbeitskreis (PDF)

15.12.2017
Facharbeitskreis "Nord"
>> Radwegeverkehrskonzept - Präsentation Facharbeitskreis Nord<< (PDF)

23.02.2018
Facharbeitskreis "Ost" 
>> Präsentation Facharbeitskreis II Spessasrt - Ost << (PDF)

13.03.2018
Facharbeitskreis "Süd"
>> Präsentation Planungsbüro VIA eG, Köln << (PDF)

05.07.2018
Bürgerworkshop "Nord"
Präsentation Bürgerworkshop Nord (PDF)

06.07.2018
Bürgerworkshop "Ost (Spessart)"
Präsentation Bürgerworkshop Ost (Spessart) Planungsbüro VIA

12.07.2018
Bürgerworkshop "Süd"
Präsentation Bürgerworkshop Süd Planungsbüro VIA
Präsentation des Landkreises Miltenberg - Weiteres Vorgehen

Weitere Links
Wegedetektiv Landkreis Miltenberg
Integriertes Energie- und Klimakonzept
STADTRADELN-Website

Stadtradeln - Logo        Klima-Bündnis - Logo 

Bayernnetz für Radler – bayernweites Fernradwegenetz : Informationen auf der Seite der Regierung von Unterfranken
Website des Bayerischen Staatsministeriums des Innern und für Integration zum Radverkehrsprogramm Bayern 2025 (2017)
Radverkehrshandbuch Radlland Bayern (2011)
Empfehlungen für Radverkehrsanlagen der Forschungsgesellschaft für das Straßen- und Verkehrswesen (2010) – Informationen auf der Website des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC)

  • Radverkehrskonzept
    Internet - Rechte Spalte - Radverkehrskonzept
  • Wunschkennzeichen

    Wunschkennzeichen

  • Bauantragsformulare

    Rechte Spalte - Bauantragsformulare

  • Straßensperrungen

    Straßensperrungen

  • ÖPNV

    ÖPNV

  • Initiative Bayerischer Untermain

    Initiative Bayerischer Untermain

  • Online - Außerbetriebsetzung

    Online Außerbetriebsetzung

  • Standortinformationen

    Standortinformationen

  • Bauleitpläne im Internet

    Allgemeine Bilder - Bauleitpläne im Internet

  • Energieberater Wohnen

    Broschüre - Energiegerechtes Bauen

  • LAG Main4Eck

    Lokale Aktionsgruppe Main4Eck

  • Fairtrade

    Fairtrade

© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung