Aus der Region – für die Region

Von Alzenau im Landkreis Aschaffenburg bis Dorfprozelten im Landkreis Miltenberg gibt es am Bayerischen Untermain flächendeckend regionale Anbieterinnen und Anbieter, die auf kurzem Weg erreicht werden können. Für den Kauf von regional erzeugten Lebensmitteln gibt es viele gute Gründe. Wer regionale und saisonal erzeugte Produkte einkauft, leistet durch kurze Transportwege nicht „nur“ einen direkten Beitrag zum Klimaschutz, sondern trägt auch zur Förderung der heimischen Wirtschaft und zum Erhalt der Kulturlandschaft am Bayerischen Untermain bei. 

Der Regionale Apfelmarkt der Regionalmanagement- INITIATIVE BAYERISCHER UNTERMAIN wartet neben einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm mit Wissens wertem und Kulinarischem rund um den Apfel auf und zeigt, dass Landschafts- und Naturschutz schmeckt und Spaß macht. Streuobstinitiativen und der hiesige Obstanbau präsentieren eine apfelstarke Palette an regionalen Produkten, die eine echte Alternative zum normierten Supermarktapfel darstellen.

Die Regionalen Genusstage bieten im Bereich der Erzeugung, Direktvermarktung, Lebensmittelproduktion und Gastronomie jedes Jahr die Möglichkeit, regionale Spezialitäten, Verkostungen, Wanderungen, Führungen sowie Betriebsbesichtigungen zu erleben. 

Regional ist das neue Bio 

Die regionale Herkunft ist mittlerweile für knappzwei Drittel aller Verbraucherinnen und Verbraucher eines der entscheidenden Kriterien beim Einkaufgeworden. Nach vielen Lebensmittelskandalen sind die Verbraucherinnen und Verbraucher verunsichert. Hinter dem deutlichen Interesse an Informationen über die Herkunft und den Produktionsprozess steht der Wunsch nach Lebensmitteln, von denen bekannt ist, wo und wie sie produziert werden. Der Geschmack von Obst und Gemüse ist während der natürlichen Erntezeiten am intensivsten. Die größte Auswahl an Gemüse gibt es zwischen Juni und Oktober. Aber auch im Winter haben viele heimische Gemüsesorten Saison. 

Ein Siegel für die Region 

Erzeuger, Anbieter und Vermarkter regionaler Produkte können mit dem Siegel öffentlichkeitswirksam auf deren Herkunft verweisen. 

Logo Aus der Region

Hierbei gelten die Kriterien, dass die Erzeugerinnen und Erzeuger von Lebensmitteln ihren Sitz in der Region Bayerischer Untermain haben und versichern, dass ihre Produkte vollständig bzw. mit dem Hauptteil der Rohprodukte aus der Region stammen. Im Einzelhandel müssen mindestens zwei Produkte aus regionaler Herkunft stammen (dieses Kriterium entspricht dem des fairen Handels bzw. der Fairtrade-Kommunen) und in der Gastronomie sollen mindestens zwei regionale Gerichte angeboten werden. Für direktvermarktende Erzeugerinnen und Erzeuger, regionale Verarbeiterinnen und Verarbeiter und Initiativen mit einem direkten Bezug zur Landwirtschaft besteht zusätzlich die Möglichkeit, sich in das Regionalportal „Regionales Bayern“ (www.regionales-bayern.de) des Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) kostenfrei eintragen zu lassen.

  • Radverkehrskonzept
    Internet - Rechte Spalte - Radverkehrskonzept
  • Wunschkennzeichen

    Wunschkennzeichen

  • Bauantragsformulare

    Rechte Spalte - Bauantragsformulare

  • Straßensperrungen

    Straßensperrungen

  • ÖPNV

    ÖPNV

  • Initiative Bayerischer Untermain

    Initiative Bayerischer Untermain

  • Online - Außerbetriebsetzung

    Online Außerbetriebsetzung

  • Standortinformationen

    Standortinformationen

  • Bauleitpläne im Internet

    Allgemeine Bilder - Bauleitpläne im Internet

  • Energieratgeber Wohnen

    Broschüre - Energiegerechtes Bauen

  • LAG Main4Eck

    Lokale Aktionsgruppe Main4Eck

  • Fairtrade

    Fairtrade

© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung