AufgabeJagd- und Fischereiwesen

Die Untere Jagd- und Fischereibehörde im Landkreis Miltenberg ist Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Jagd und das Fischereiwesen.

Aktuelle Informationen:

Verhaltensmaßnahmen für Jäger wegen der nach wie vor auch Deutschland bedrohenden Afrikanischen Schweinepest 
Außer den Ausbruchsherden in Belgien gibt es den ersten Fall in der süd-östlichen Slowakei. In Polen verzeichneten die Behörden im Jahr 2019 48 Fälle in schweinehaltenden Betrieben und insgesamt 1.943 Fälle bei Wildschweinen (Stand 12.11.2019), mit einer steten Ausbreitungstendenz nach Westen.

Neben der Reduktion der Schwarzwildpopulation, ist die Einhaltung von Hygienemaßnahmen ein wirksames ASP-Präventionsmittel. Hier kommt der Jägerschaft eine zentrale Rolle zu, bitte beachten Sie dazu diese Hinweise (pdf).

Jagdstrecken für das Jagdjahr 2018/19 veröffentlicht
Die amtliche Statistik in der die Jagdstrecken des Jagdjahres 2019/19 aufgeführt werden ist nun veröffentlicht. Aufgeteilt in Rotwild, Damwild, Sikawild, Rehwild, Muffelwild, Gamswild, Schwarzwild sowie andere Tiere wie etwa Fuchs, Wildgänse, Elstern und viele mehr, kann sie im Wildtierportal Bayern für ganz Bayern unter www.wildtierportal.bayern.de/Jahresjagdstrecke2018 abgerufen werden.

Die Streckenzahlen der einzelnen Wildarten, aufbereitet mit Diagrammen und interaktiven Karten, stehen auch auf Landkreis- und Hegegemeinschaftsebene im Wildtierportal Bayern unter www.wildtierportal.bayern.de/wildtiere_bayern zur Verfügung.

Aufhebung der Schonzeiten bei Schwarzwild
WildschweineMit Ministerialschreiben vom 13.03.2018 informierte das Landwirtschaftsministerium die nachgeordneten Behörden, dass angesichts der Risikolage durch die Afrikanische Schweinepest bundesweit mit Inkrafttreten zum 14.03.2018 eine ganzjährige Jagdzeit auf Schwarzwild eingeführt wird. Dies bedeutet, dass die bisher für Keiler und Bachen geltende Schonzeit vom 01. Februar bis 15. Juni aufgehoben ist. Der Elterntierschutz ist jedoch weiterhin zu beachten.

Anreizprogramm für die bayerische Jägerschaft
Der Ministerrat hat in seiner Sitzung am 19. Dezember 2017 auf Initiative des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV) ein Anreizprogramm für die bayerische Jägerschaft beschlossen. Für das Erlegen von Frischlingen, Überläuferbachen und Bachen, die für die Aufzucht der Jungtiere nicht notwendig sind, bekommen Jäger eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 20 Euro. Die Aufwandsentschädigung wird rückwirkend ab dem 19.12.2017 gewährt.

Nähere Informationen hierzu finden Sie unter folgendem Link.
http://www.wildtierportal.bayern.de/wildtiere_bayern/178680/index.php

Aufgaben / Dienstleistungen

Ansprechperson:

NameTelefonTelefaxZimmer Nr.E-Mail
Regina Groll
Sachgebietsleiterin
09371 501-30609371 50179-306113E-Mail-Adresse des Ansprechpartners
  • Häufige Fragen zum Wolf

    Wolf

  • Energie-Tipp

    Energietipp

  • Abfall-ABC

    Abfall-ABC

  • Sperrmüll auf Abruf

    Onlineservice - Sperrmüll auf Abruf

  • Abfallkalender
  • Miltenberger Bürgerdienst

    Miltenberger Bürgerdienst

  • Badegewässer

    Badesee Niedernberg

© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung