AufgabeSchwangerenkonfliktberatung bei ungeplanter Schwangerschaft

Nicht immer wird die Mitteilung über eine bestehende Schwangerschaft als eine freudige Nachricht erlebt. Frauen, die einen Schwangerschaftsabbruch in Erwägung ziehen, müssen sich nach § 219 StGB beraten lassen. Die Beratung ist ergebnisoffen und soll dabei helfen, eine verantwortliche und tragfähige Entscheidung zu treffen. Wir beraten Sie vertraulich und auf Wunsch anonym über sämtliche Hilfen, die Ihnen ein Austragen des Kindes erleichtern könnten und klären mit Ihnen alle Fragen zum Schwangerschaftsabbruch. Auf Wunsch wird eine Beratungsbescheinigung ausgestellt.
Sie können alleine, mit Ihrem Partner oder einer anderen Person Ihres Vertrauens zu uns kommen. Eine längerfristige Beratung und Begleitung auch nach einem Schwangerschaftsabbruch ist möglich.

Ansprechpersonen:

NameTelefonTelefaxZimmer Nr.E-Mail
Christine Hamann
Sachbearbeiterin
09371 501-51009371 501-524E 604E-Mail-Adresse des Ansprechpartners
Irene Reis-Özkaya
Sachbearbeiterin
09371 501-50909371 501-524E 605E-Mail-Adresse des Ansprechpartners

Kontaktinformationen:

Um sicherzustellen, dass wir ausreichend Zeit für Sie haben, bitten wir um eine vorherige telefonische Anmeldung.

Notwendige Unterlagen:

Bitte Personalausweis mitbringen, falls Beratungsbescheinigung erwünscht

Gesetzliche Grundlagen:

Gesetz über die Schwangerenberatung (Bayerisches Schwangerenberatungsgesetz ), Schwangerschaftskonfliktgesetz, Schwangeren- und Familienhilfeänderungsgesetz, §§ 218/219 Strafgesetzbuch

Formulare:

  • Gesundheitsregion plus

    Gesundheitsregion plus

  • Familienbildung

    Familienbildung

  • Familienwegweiser

    Familienwegweiser

  • Selbsthilfewegweiser

    Selbsthilfewegweiser

  • Seniorenwegweiser

    Seniorenwegweiser

  • Wegweiser für Menschen mit Behinderung

    Internet - rechte Seite - Behindertenwegweiser

  • Apothekennotdienst

    Apothekennotdienst

© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung