Tagesordnungspunkt

TOP Ö 4: Sommerfest bei der Müllumladestation Erlenbach am 15.07.2023

BezeichnungInhalt
Sitzung:04.10.2023   NU/016/2023 
Beschluss:zur Kenntnis genommen
DokumenttypBezeichnungAktionen

Die Mitglieder des Ausschusses für Natur- und Umweltschutz nehmen die Ausführungen zur Kenntnis.


Frau Heim, SG 11, berichtet im Rückblick:

 

Am 02.11.1998 nahm die Müllumladestation Erlenbach ihren Betrieb auf. Dieses 25jährige Bestehen der wichtigsten Abfallwirtschaftseinrichtung des Landkreises Miltenberg war Anlass für ein Sommerfest und Gelegenheit, die Bürgerinnen und Bürger

 

  • umfassend über abfallwirtschaftliche Themen zu informieren
  • durch einen Blick hinter die Kulissen Arbeitsabläufe zu erklären und für Belange der Abfallwirtschaft zu sensibilisieren
  • Verwertungswege aufzuzeigen oder
  • die Notwendigkeit der richtigen Abfalltrennung zu vermitteln.

 

Die vielen Besucher*innen waren in gelöster Atmosphäre sehr an Informationen interessiert und zeigten sich aufgeschlossen.

 

Auch für die Kinder gab es mit Abfall-Memory oder dem Puppentheater LariFari Infos und Unterhaltung

 

Nicht zuletzt durch die Band Chocola entwickelte sich das Sommerfest zu einem kurzweiligen Familienausflug und einem Austausch in entspannter Atmosphäre.

Die Besucher verweilten auf dem Gelände. Wir erhielten zahlreiche positive Rückmeldungen und Anfragen nach Wiederholung.

 

Beratung:

 

Frau Heim nutzt die Gelegenheit, um die Personalsituation anzusprechen. Auch die Abfallwirtschaft hat mit einem hohem Altersdurchschnitt und Fachkräftemangel zu kämpfen. Eine Betriebsleiterin bei der Müllumladestation wird in Kürze ausscheiden. Die Stelle wurde bereits zweimal ausgeschrieben, leider ohne eine geeignete Nachbesetzung zu finden.

Daher unterbreitet Frau Heim den Vorschlag, dass die Abfallwirtschaft selbst zwei Fachkräfte für Kreislauf- und Abfallwirtschaft ausbildet. Die Ausbildungszeit dauert drei Jahre. Ein mittlerer Schulabschluss wird benötigt. Mit der Zusatzqualifikation als Meister hat man die ausreichende Qualifizierung als Betriebsleiter. Ein Mitarbeiter des SG 11 hat die Ausbilderqualifikation. Der Ausbildungsbeginn wäre für den 1.9.2024 vorgesehen. Für den Kreishaushalt wäre dies kostenneutral, da eine Bezahlung aus dem Müllhaushalt erfolgt.

Das Gremium signalisiert Zustimmung zum Vorgehen.

 

Herr Scherf dankt für die Präsenz von Kreisrät*innen beim Sommerfest.

© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung