03.11.2015

Pressemitteilung Mit Musik Trost und Freude spenden

Dorfprozeltener Chor singt in der Erstaufnahme in Miltenberg.

Warum nicht einmal in die Erstaufnahme für Asylsuchende in Miltenberg fahren und den Bewohnerinnen und Bewohnern einige Lieder darbieten? Diese Idee kam den Mitgliedern des Chors „Was’n Act“ aus Dorfprozelten bei einem Probeabend im Herbst diesen Jahres.

Da auch das Landratsamt Miltenberg dieses Ansinnen positiv sah, war es am Freitag, 30. Oktober, soweit: Die rund 30 Mitglieder des Chores unter Leitung ihrer Dirigentin Lorene Dworschak (Collenberg) trafen gegen 20 Uhr am Eingang der Erstaufnahme, die derzeit noch in der Dreifachturnhalle der Johannes-Hartung-Realschule in Miltenberg untergebracht ist, ein. Dort wurden sie schon von den Asylsuchenden in der Aula, die auch als Speiseraum dient, erwartet. Auf die Sängerinnen und Sänger wartete ein sehr lebhaftes Publikum durch alle Altersgruppen hinweg – von kleinen Kindern bis zu älteren Bewohnern.

Die vorgetragenen Lieder umfassten unter anderem das herbstliche „California Dreamin‘“ von The Mamas and the Papas, „You’ll be in my heart“ von Phil Collins sowie das vom Text schwer zu verstehende „Weit weit weg“ von Hubert von Goisern. Besonders bei „Weit weit weg“ war zu spüren, dass nicht alleine Worte Musikstücke ausmachen: Die dem Lied inneliegende Emotionalität übertrug sich auf die Zuhörer. Beim letzten Lied „We are the World“, das von Michael Jackson und Lionel Richie für „USA for Africa“ 1985 geschrieben wurde und das der Chor ganz bewusst für die in Miltenberg Schutz suchenden Asylsuchenden sang, sprang der Funke deutlich über.

Nach Ende des Vortrags fand sich spontan aus dem Zuhörerkreis eine Gruppe Männer zusammen, die dem Chor Kostproben ihrer Folklore in Gesang und Tanz vortrugen und Bandmitglieder dazu animierten, mitzutanzen.

Der Abend war ein schöner Beitrag für die Völkerverständigung und der Chor aus Dorfprozelten fuhr mit der Gewissheit und Freude nach Hause, ein bisschen Trost und Freude in das Leben der Asylsuchenden in Miltenberg gebracht zu haben. 

Mit großer Freude haben die Bewohner der Erstaufnahme in Miltenberg auf die Liedvorträge des Chors „Was’n Act“ reagiert. Viele zückten gleich ihre Mobiltelefone, um den Auftritt zu filmen.
Mit großer Freude haben die Bewohner der Erstaufnahme in Miltenberg auf die Liedvorträge des Chors „Was’n Act“ reagiert. Viele zückten gleich ihre Mobiltelefone, um den Auftritt zu filmen.

© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung