23.07.2015

Pressemitteilung Kultur für jeden Geschmack

Der Kulturwochenherbst des Jahres 2015 bringt wieder zahlreiche bekannte Künstler in den Landkreis Miltenberg. Die Mischung aus Musik, Theater und Kabarett dürfte dafür sorgen, dass für jeden kulturellen Geschmack etwas dabei ist.

Konstantin WeckerDie Musik bildet traditionell einen Schwerpunkt. Aus dem Angebot ragt das Konzert mit Konstantin Wecker heraus, der am 26. November 2015 im Bürgerzentrum Elsenfeld mit seiner Band „Ohne Warum – Lieder von Mystik und Widerstand“ präsentiert. „Voce e Organo“ ist das Orgelkonzert am 4. Oktober 2015 in der Sulzbacher St. Annakirche betitelt, in dem Sopranistin Katharina Maria Bauer von Christoph Hauser (Orgel) begleitet wird. Ein musikalischer Leckerbissen verspricht das Konzert des Leipziger Streichquartetts mit Solist Carl Werner Punzmann am 11. Oktober 2015 im Alten Rathaus Miltenberg zu werden. Werke russischer Komponisten stehen beim Konzert von Miriam Möckl (Gesang), Holger Blüder (Klavier) und Andreas Lippert (Violoncello) am 18. Oktober 2015 im Alten Rathaus Miltenberg auf dem Programm.

Ein musikalischer Höhepunkt im Kulturwochenherbst ist seit jeher das Konzert des Music-Campus RheinMain. Diesmal musiziert am 8. November 2015 im Grünen Saal in Amorbach die Klarinettistin Shirley Brill mit ausgezeichneten jungen Solisten. Das Chor- und Orchesterkonzert „Die Tore Jerusalems“ wird am 14. November 2015 aus Anlass des Jubiläums „50 Jahre diplomatische Beziehungen Israel – Deutschland“ in der Miltenberger Stadtpfarrkirche aufgeführt. Der Jerusalem Academy of Music and Dance Chamber Chor, Süddeutscher Kammerchor und die Junge Philharmonie „Tore Jerusalems“ spielen „De Profundis“ aus Krzysztof Pendereckis „7. Symphonie“. Eine Bühne für junge, begabte Solisten bietet das Programm „Ovationen“ am 15. November 2015 im Elsenfelder Bürgerzentrum. Florian Brettschneider (Gitarre und Moderation), Amelie Bertlwieser (Klarinette), Anne Luisa Kramb (Violine), Dominik Manz (Violoncello) und Nuron Mukumi (Klavier) präsentieren nicht nur ein abwechslungsreiches Programm, sondern lassen die Zuschauer in lockeren Talkrunden auch an ihrem musikalischen Werdegang teilhaben.

Beim Auftritt der Blechbläser von Mnozil Brass am 19. Februar 2016 im Bürgerzentrum Elsenfeld treffen Slapstick und Humor aufeinander, dazu gibt es viele Coverversionen, Eigenkompositionen und fulminante Choreographien. Das neue Programm „Yes Yes Yes“ verspricht laut Tubist Wilfried Brandstätter das „beste, spontanste und humorvollste Programm aller Zeiten“ zu werden.

Das Elend der Straßenkinder steht im Mittelpunkt des Projekts „Chokoras“ am 27. September 2015 im Atelier von Konrad Franz in der Alten Dorfkirche Hausen. Der Fotograf Werner Lebert zeigt Bilder und einen Film über das Leben der Straßenkinder in Kitale, Joss Turnbull (Kelchtrommel Tombak) und Thomas Burkhardt (analoges Modularsystem) untermalen die Veranstaltung.

Eva MattesDie bekannte Schauspielerin Eva Mattes und die Lautten Compagney Berlin treten am 3. Oktober 2015 im Elsenfelder Bürgerzentrum auf. Im Mittelpunkt stehen die Aufzeichnungen von den Reisen des Marco Polo. Zu Eva Mattes’ Stimme präsentiert die Lautten Compagney Berlin eine faszinierende Fusion aus europäischer Barockmusik und traditioneller chinesischer Musik.

Auch die Freunde von Musicals werden auf ihre Kosten kommen. So wird die Revue „Cirque Susuma“ am 11. November 2015 in der Erlenbacher Frankenhalle afrikanischen Schwung in den Halle bringen. Auf die Besucher wartet ein Feuerwerk afrikanischer Kultur und Lebensfreude, live dargeboten von einer sechsköpfigen Band und acht Musical-Darstellern. Das Kindermusical „Die Schneekönigin“, gespielt vom „Theater mit Horizot“, wird am 6. Dezember 2015 Jung und Alt in das Bürgerzentrum Elsenfeld locken. Das Musical „Hair“ wird die Besucher am 7. April 2016 in der Frankenhalle Erlenbach in die Zeit der Blumenkinder entführen. Die Gäste erwartet eine brillante Show mit Tanz, Musik und farbenfrohen Kostümen.

Auch der Humor kommt im Kulturwochenherbst nicht zu kurz. So werden die Komödianten Herbert und Schnipsi am 27. November 2015 in der Zehntscheuer Amorbach erwartet. Ihre Mischung aus Duosketchen, Liedern und Austausch mit dem Publikum verspricht einen unterhaltsamen Abend. Thomas Freitag lässt in seinem Programm „Nur das Beste – Jubiläumsedition“ am 19. Dezember 2015 in der Kochsmühle Obernburg Politiker vergangener Tage auferstehen und zelebriert die Kunst der politisch-satirischen Unterhaltung mit schauspielerischem Können.

Wer wissen will, wie es mit Roman Kempfs Romanfigur Pater Abel weitergeht, kann dies am 30. Oktober 2015 im Rittersaal der Mildenburg in Miltenberg erfahren, wenn Kempf sein neues Buch „Mainzer Rad – Pater Abels fünfter Criminalfall“ vorstellt.

Nicht mehr wegzudenken aus dem Programm des Kulturwochenherbstes ist der sogenannte Fränkische Block – Veranstaltungen, die die einheimische Kultur in den Mittelpunkt stellen. Dazu gehören das 16. Fränkische Tanzfest am 17. Oktober 2015 in der Stadthalle Obernburg, ein geistliches Singen zum Rosenkranzmonat am 18. Oktober 2015 in der Martinskapelle Bürgstadt sowie ein fränkisches Wirtshaussingen am 1. Dezember 2015 im Gasthaus „Anker“ in Miltenberg.

Das Werk des großen Erzählers und Gestalters Otmar Alt steht im Mittelpunkt einer Ausstellung vom 18. September 2015 bis 26. November 2015 in der Kochsmühle Obernburg. Alt denkt und malt zyklisch, arbeitet große, aber auch persönliche Themen in Bildserien auf, die, jede für sich bereits erzählerisch angelegt, im Zusammenklang ein vielfarbiges Epos entstehen lassen.

Karten zu allen Veranstaltungen gibt es im Kulturreferat des Landratsamts Miltenberg, Stichwort “Kulturwochen”, Brückenstraße 2, 63897 Miltenberg, Telefon: 09371 501-501, Fax: 09371 501-79501 E-Mail: kultur@lra-mil.de? sowie im Internet unter www.adticket.de/Kulturwochenherbst. Infos und Veranstaltungen finden Sie im Internet unter http://kulturwochen.landratsamt-miltenberg.de/

2015-07-23_Landkreis Miltenberg - Pressearchiv

© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung