22.06.2021

Pressemitteilung Wieder Erstimpfungen möglich

Nach aktuellem Stand erhielten im Landkreis Miltenberg insgesamt 58.691 Menschen ihre Erstimpfung gegen Covid-19 sowie 35.262 Personen die Zweitimpfung. Hiervon erhielten 37.937 Bürgerinnen und Bürger ihre Erstimpfung und 24.177 Personen die Zweitimpfung im Impfzentrum und über die mobilen Teams. In den Hausarztpraxen im Landkreis erhielten 20.754 Personen die Erst- und 11.085 Personen die Zweitimpfung.

Für eine Impfung im Impfzentrum haben sich 16.955 Personen registriert. Davon gehören 19 Personen zur Priorisierungsstufe 1, 760 Personen zur Priorisierungsstufe 2, 4.935 Personen zur Priorisierungsstufe 3, die restlichen zur Prioritätsstufe 4.

In dieser Woche erhielt der Landkreis zum Ausgleich der Impfschere zwischen den Ballungsräumen und den ländlichen Räumen in Bayern ein Kontingent an Sonderimpfdosen, welches in dieser Woche für Erstimpfungen herangezogen wird. Insgesamt stehen in dieser Woche 600 Erstimpfungen an.
Weiterhin besteht die Möglichkeit, über die sogenannte „Impfbrücke“ einen kurzfristigen Termin zur Erstimpfung erhalten. Dabei handelt es sich um übrig gebliebene Impfdosen, weil jemand nicht erschienen ist oder aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden konnte. Über die „Impfbrücke“ besteht für Impfregistrierte, die noch keine Corona-Erstimpfung erhalten haben, eine Gelegenheit, möglicherweise kurzfristig geimpft zu werden. Wer teilnehmen möchte, registriert sich zunächst unter https://impfzentren.bayern/citizen, anschließend ist die Anmeldung unter https://forms.office.com/r/bHVqVVaGBa zur „Impfbrücke“ möglich. Bereits registrierte Personen können sich direkt zur „Impfbrücke“ anmelden. Damit ausschließlich Personen informiert werden, die noch keine Erstimpfung erhalten haben, werden in jeder Woche nur die Personen berücksichtigt, die sich jeweils in der Vorwoche über das Online-Formular
der „Impfbrücke“ registriert haben. Ältere Einträge werden gelöscht. Es ist jedoch ohne weiteres möglich, sich jede Woche erneut für die Folgewoche zu registrieren.

Wer über das Impfzentrum Miltenberg die Zweitimpfung erhält, bekommt bereits die Unterlagen für den digitalen Impfausweis ausgehändigt. Seit vergangener Woche besteht auch die Möglichkeit, in den örtlichen Apotheken sich das Impfzertifikat ausstellen zu lassen. Komfortabel können sich die Bürger und Bürgerinnen des Landkreises Miltenberg auf der Seite www.mein-apothekenmanager.de über die Ortseingabe bei der Suchfunktion informieren, welche Apotheken diesen kostenlosen Service anbieten. Mitzubringen ist der Personalausweis, alternativ Reisepass sowie der Impfausweis bzw. die Impfbescheinigung. Wer bereits eine App wie zum Beispiel die Corona-Warn-App oder die CovPass-App installiert hat, bekommt das Zertikat direkt vor Ort auf das Handy übertragen. Dies gilt als europäisch anerkannter digitaler Impfnachweis und verschafft Erleichterungen beim Einkaufen oder Reisen. Zusätzlich wird in der Apotheke ein pdf-Dokument generiert und als Ausdruck dem Impfling mitgegeben. Von dieser Alternative können somit auch Personen ohne Handy oder App-Nutzungswunsch profitieren.
© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung