14.07.2015

Pressemitteilung TuS Röllbach holt zum fünften Mal den Landkreispokal

Das 43. Finale der Landkreismeisterschaft am Samstag war eine klare Sache: Der TuS Röllbach ließ dem TSV Collenberg keine Chance und siegte, auch in der Höhe verdient, mit 7:0 (Halbzeit 4:0). Damit sicherten sich die Spessarter neben dem Pokal, überreicht von Landrat Jens Marco Scherf, auch einen Scheck in Höhe von 500 Euro, ausgelobt von der Sparkasse Miltenberg-Obernburg.

Vor rund 300 Zuschauern entwickelte sich auf dem Altenbucher Sportplatz von Anfang an eine einseitige Partie. Bezirksligist Röllbach, der in der abgelaufenenen Saison den Aufstieg in den Relegationsspielen nur knapp verpasst hatte, setzte den frischgebackenen Kreisligisten aus Collenberg sofort unter Druck. Bevor der TSV ins Spiel finden konnte, führte der Favorit gleich mit 2:0. Mario Ackermann erzielte nach vier Minuten das 1:0, Nicolai Kuhn fünf Minuten später das 2:0. Bis zur Halbzeit legten die Röllbacher zwei weitere Tore durch Till Link und erneut Mario Ackermann nach. Auch nach der Pause konnte der TSV Collenberg in keiner Phase dem Bezirksligisten Paroli bieten. Röllbach kontrollierte das Spiel und legte drei weitere Treffer durch Daniel Koch, Marcel Ackermann und Maximilian Schreck nach. Collenberg schoss in der zweiten Hälfte nicht einmal auf das Röllbacher Tor und hatte Glück, dass der Bezirksligist, der ohne Toptorschütze Alexander Grimm angetreten war, einige weitere klare Chancen nicht verwertete.
Collenbergs Spielertrainer Fabio Panozzo erkannte nach dem Spiel die Überlegenheit der Röllbacher klar an, gratulierte dem Sieger und stellte fest: „Unser Fokus liegt ganz klar auf der Kreisliga.“ Albano Carneiro, Trainer des TuS, zeigte sich sehr zufrieden mit der Form seines Teams und machte das frühe 2:0 als Garant des Sieges aus: „Das spielte uns in die Karten“.

Nach Schlusspfiff überreichte der Schirmherr des Wettbewerbs, Landrat Jens Marco Scherf, den Pokal an den nun fünffachen Pokalsieger. Das, so Scherf, bedeute, dass die Röllbacher den Pokal behalten dürfen. Scherf, der zum Finale auch den Kreisvorsitzenden des Fußballverbands, Adolf Weis, den BLSV-Kreisvorsitzenden Adolf Zerr und Sparkassenvorstandsmitglied Philipp Ehni begrüßte, dankte den Verantwortlichen und Mitgliedern des SV Altenbuch für die reibungslose Ausrichtung des Endspiels und der Helfer-vor-Ort-Gruppe des BRK aus Collenberg für die Übernahme des Sanitätsdienstes.
Souverän geleitet wurde die Partie von den Schiedsrichtern Peter Flach, Timo Massholder und Franz Emmerich; Johannes Geis (Altenbuch) pfiff das Vorspiel der U9. Scherf lobte den ehrenamtlichen Einsatz der Schiedsrichter und zollte ihnen Respekt für die oft schwierigen Aufgaben. „Sie verdienen mehr Akzeptanz und Respekt“, betonte Landrat Scherf auch im Hinblick auf den größer werdenden Mangel an Schiedsrichtern. Ebenso hob Scherf die Unterstützung der Sparkasse Miltenberg-Obernburg in Sachen Sport hervor. Sie fördere treu, zuverlässig und beständig den Breitensport im Landkreis Miltenberg und werde auch in Zukunft ein starker Partner für die Menschen und die Wirtschaft im Kreis bleiben, sagte der Landrat.

Der TSV Collenberg in Person von Spielertrainer Fabio Pannozzo holte sich einen Sparkassenscheck in Höhe von 250 Euro ab sowie einen Fußball, den der Sportreferent des Landkreises, Thorsten Schork, überreichte.

An den Spielführer des TuS Röllbach, Florian Grimm, übergab der Landrat den Siegerpokal, Philipp Ehni (Sparkasse) überreichte den Siegerscheck von 500 Euro, dazu gab es ebenfalls einen Fußball.

Bereits vor dem Endspiel hatte der Landrat an die Teilnehmer des U9-Vorspiels Medaillen überreicht: Goldene an die Sieger vom SV Altenbuch , silberne an den TuS Röllbach. 

Der TuS Röllbach stellte sich vor der Partie mit Landrat Jens Marco Schef (links) zum Gruppenfoto
Der TuS Röllbach stellte sich vor der Partie mit Landrat Jens Marco Schef (links) zum Gruppenfoto

Kopfball – Tor: Schon in der ersten Hälfte legte der TuS Röllbach den Grundstein für den 7:0-Sieg im Finale des Landkreispokals gegen den TSV Collenberg.
Kopfball – Tor: Schon in der ersten Hälfte legte der TuS Röllbach den Grundstein für den 7:0-Sieg im Finale des Landkreispokals gegen den TSV Collenberg.

© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung