23.09.2019

Pressemitteilung Freude über generöse Unterstützung durch Stiftung Altenhilfe

Was wären die Senioreneinrichtungen im Landkreis Miltenberg ohne Unterstützung durch die Stiftung Altenhilfe Kerstin Weckwerth, Leiterin des Rohe’schen Altenheims, konnte das Wirken der von Landrat Roland Schwing gegründeten Stiftung gar nicht hoch genug würdigen, als sie am Freitag mit Bürgermeister Thomas Köhler erneut mehrere Gegenstände vorstellte, die von der Stiftung Altenhilfe bezahlt wurden.

„Sehr wertvoll“ sei die Stiftung Altenhilfe, belegte Weckwerth mit den jüngsten Anschaffungen eines Lifters (4.563 Euro) und einer Aufstehhilfe (2.574 Euro), aber auch Einrichtungspate Thomas Köhler konnte eine stolze Zahl vermelden: Mit über 370.000 Euro habe die Stiftung Altenhilfe seit ihrer Gründung das Rohe’sche Altenheim unterstützt, hatte er ausgerechnet. Dass so viel Geld zur Verfügung gestellt wurde, sei „nicht selbstverständlich“, sagte Kerstin Weckwerth unter Beifall der Bewohnerinnen und Bewohner, die sich zur Vorstellung der neuen Geräte eingefunden hatten. Insgesamt 8.252 Euro hat die Stiftung Altenhilfe dem Altenheim in diesem Jahr bereits zur Anschaffung diverser Gegenstände zur Verfügung gestellt; im vergangenen Jahr waren es 9.110 Euro.

Doch nicht nur die großen und teuren Dinge bereichern die Einrichtung, auch viele kleinere Anschaffungen für Bastelmaterial, Blumenkübel oder Sitzgarnituren werden von den Bewohnerinnen und Bewohnern gut angenommen. Darüber hinaus finanzierte die Stiftung Altenhilfe Seminare und Fortbildungen für das Personal des Altenheims.

„Alle angeschafften Gegenstände werden gut genutzt“, versicherte Thomas Köhler, der beim Rundgang durch das Altenheim zahlreiche Gegenstände gesehen hatten, die mit dem Aufkleber der Stiftung versehen waren. „Ich bin stolz, dass ich als Pate die Spenden übergeben darf“, leitete Köhler zu Pflegedienstleiterin Margit Theis über, die die Neuanschaffungen vorstellte. Der Liegelifter ermöglicht den schmerzfreien und bequemen Transport von Schwerstpflegebedürftigen – etwa vom Bett in die Badewanne oder den Liegesessel. Eingebaut ist eine Waage, so dass die Patienten auch gewogen werden können. Die Aufstehhilfe dient in erster Linie Seniorinnen und Senioren, die nicht ohne Hilfe vom Bett hochkommen. Die Aufstehhilfe, die von einer Pflegekraft bedient wird, bringt die Bewohner in die aufrechte Position, so dass sie laufen können. Gerne angenommen wird Theiß zufolge auch ein über 400 Euro teures Lagerungskissen, das verletzten Bewohnerinnen und Bewohnern eine schmerzfreie Lagerung ermöglicht. 

2019/212_altenhilfe
Alleine diese beiden von der Stiftung Altenhilfe finanzierten Geräte – vorne eine Aufstehhilfe, hinten ein Liegelifter – haben einen Wert von über 7.000 Euro. Thomas Köhler und Kerstin Weckwerth, Leiterin des Rohe’schen Altenheims Kleinwallstadt, freuten sich über die großzügige Förderung durch die Stiftung.

© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung