10.07.2015

Pressemitteilung Fahrt nach Auschwitz und Krakau

Im Rahmen der Aktion „Jugend gegen Rechts – Erinnern statt vergessen“ findet für junge Menschen ab 17 Jahren, die Aufgaben in der Jugendarbeit übernehmen, vom 31. Oktober bis 6. November 2015 eine Fahrt nach Auschwitz und Krakau statt.

Den Organisatoren der Fahrt – Kommunale Jugendarbeit des Landkreises Miltenberg, der Stadt Aschaffenburg sowie Jugendringe des Landkreises Miltenberg und der Stadt Aschaffenburg – ist es ein Anliegen, 70 Jahre nach der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz diesen Teil der Geschichte nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Aktuelle Tendenzen wie etwa Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Extremismus machen deutlich, dass vor allem Verantwortliche in der Jugendarbeit aufgefordert sind, sich mit diesen Themen auseinander zu setzen.

Im Rahmen der Fahrt ist ein Besuch des ehemaligen Konzentrationslagers Auschwitz vorgesehen, außerdem ein Kultur- und Begegnungsprogamm. Weitere Programmpunkte sind unter anderem eine Führung im Salzbergwerk Wieliczka und eine Stadtführung durch das jüdische Viertel und das Ghetto. Von Teilnehmern der Reise, die pro Person 125 Euro (Fahrt, Übernachtung, Verpflegung) kostet, werden die Bereitschaft zur Mitarbeit bei Vor- und Nachtreffen vorausgesetzt.. Die Reiseleitung liegt in den Händen von Kreisrat Ansgar Stich.

Weitere Informationen unter http://jugendarbeit.kreis-mil.de auf der Startseite und Anmeldungen bei Kreisjugendpfleger Helmut Platz, Telefon 09371 501-142, E-Mail: Helmut.Platz@lra-mil.de.  
© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung