15.09.2015

Pressemitteilung Gelbe Mützen zum Schuljahresbeginn

Damit die Erstklässler auch bei Dunkelheit gut gesehen werden können, spendieren Kreisverkehrswacht und Sparkasse schon seit Jahren dem Schulnachwuchs zum Schulbeginn unter dem Motto „Sicher zur Schule – Sicher nach Hause“ gelbe Signalmützen – auch in diesem Jahr. Zusammen mit dem Vorsitzenden der Kreisverkehrswacht (KVW), Malte Loevenich, überreichten KVW-Schirmherr Landrat Jens Marco Scherf und der Miltenberger Polizeidienststellenleiter Bernhard Wenzel 17 Erstklässlern am Dienstag in Kirchzell die Mützen. Zeitgleich wurden Mützen auch an allen anderen Grundschulen im Landkreis verteilt.

In Anwesenheit von Eltern, Großeltern und Paten der Schulkinder, Mitgliedern des Elternbeirats, Pfarrer Michael Prokschi, der stellvertretenden Bürgermeisterin Susanne Wörner, Sparkassenmitarbeiterin Angelika Weis und Schulrat Michael Brummer begrüßte Schulleiterin Christina Siegner alle Kinder und Gäste. Dass sich die Kinder schnell an die Schule gewöhnen werden, stand für sie fest, denn die Kinder würden nur von der Kindertagesstätte im Erdgeschoss einen Stock höher umziehen. Aufgrund der vielen Gemeinschaftsveranstaltungen von Kindertagesstätte und Schule kenne man sich gut, so Siegner.

Für Landrat Jens Marco Scherf ist es sehr wichtig dass Schulkinder auch im Verkehr zu erkennen sind, wenn es dunkel ist. Deshalb sollten die Kinder die Mützen in Signalfarben stets aufsetzen, sagte er zu den jungen Schülerinnen und Schülern. „Immer gut aufpassen und aufmerksam sein“, empfahl er den aufmerksam lauschenden Erstklässlern. An die Autofahrer appellierte er, auf den Straßen im Umkreis der Schule stets bremsbereit zu sein und achtsam zu fahren. Das Elterntaxi sei auf Dauer die schlechteste Lösung, sagte er und bat die Eltern, ihre Kinder sorgsam auf den Verkehr vorzubereiten und ihnen etwas zuzutrauen. An die Fußballersprache angelehnt, sagte er zu den Erstklässlern: „Ihr seid die Aufsteiger.“

Schulrat Michael Brummer hatte mehrere Bilder mitgebracht, auf denen er seine Wünsche darstellte. Er wünschte sich unter anderem, dass die Kinder gute Freunde finden, dass sie gute Lehrer bekommen, dass sie in der Schule Erfolg haben und dass sie immer neugierig sind, dass die Eltern gelassen bleiben, dass die Schultage interessant sind und dass es keine Unfälle gibt. Den Eltern sagte er: „Trauen Sie Ihren Kindern mächtig viel zu.“

Malte Loevenich und Bernhard Wenzel übergaben anschließend zusammen mit dem Landrat die Mützen. „Die Kreisverkehrswacht will euch das ganze Leben lang begleiten“, sagte Loevenich zu den Kindern und wies auf weitere Aktionen hin, die im Lauf des weiteren Schullebens auf sie zukommen – etwa die Fahrradkurse.

Jeder Erstklässler bekam anschließend einen Paten aus der dritten Klasse zugeteilt, ehe die Schulkinder unter Leitung von Ingrid Jung den Neuen ein Willkommenslied sangen. 

2015/196_sicher
Damit die Erstklässler auch in der Dämmerung im Verkehr gut zu erkennen sind, stattet die Kreisverkehrswacht, unterstützt von der Sparkasse, die jungen Schülerinnen und Schüler mit gelben Mützen aus. In Kirchzell nahmen sich Kreisverkehrswachtsvorsitzender Malte Loevenich (links) und Landrat Jens Marco Scherf die Zeit, die Mützen zu verteilen.

© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung