11.10.2019

Pressemitteilung Geschäftsführung der ZENTEC zukünftig mit Doppelspitze

Seit Dienstag hat die ZENTEC – Zentrum für Technologie, Existenzgründung und Cooperation GmbH am Bayerischen Untermain eine neue Geschäftsführung.Marc Gasper und Thorsten Stürmer werden die Geschäfte der ZENTEC zukünftig gemeinsam leiten. Die beiden erfahrenen Mitarbeiter der ZENTEC wurden einstimmig von den Gesellschaftern bestellt. Damit hat die ZENTEC erstmalig eine Doppelspitze als Geschäftsführung. 

Marc Gasper ist seit 6 Jahren bei der ZENTEC für den Geschäftsbereich Energieagentur Bayerischer Untermain verantwortlich. Der 45-jährige Diplom-Ingenieur für Raum- und Umweltplanung bringt einige Jahre Berufserfahrung als Berater in der Versorgungswirtschaft, den Bereichen Infrastruktur und Umwelt sowie bei der öffentlichen Hand mit. 

Der 43-jährige Diplom-Betriebswirt Thorsten Stürmer ist bereits seit 17 Jahren im Innovationsmanagement und dem Technologietransfer tätig. Für die ZENTEC arbeitet er seit 2009 erfolgreich als Projektmanager in den Bereichen Innovation und Vernetzung, Gründungsberatung sowie Forschungs- und Kooperationsprojekte. 

Beide sehen das Unternehmen als zentrale Kompetenz- und Beratungsinstanz für Innovation und Gründung, Regionalentwicklung sowie Energie- und Klimaschutz aus der Region, für die Region. 

Alle Gesellschafter der ZENTEC haben sich klar zu dieser internen Lösung bekannt und den beiden die größtmögliche Unterstützung zugesichert. Landrat Dr. Ulrich Reuter, derzeit Vorsitzender der Gesellschafterversammlung, hebt die heterogene Kombination aus einem Ingenieur und einem Betriebswirt auch als geeignete fachliche Lösung im Hinblick auf die anstehenden Themen und Aufgaben hervor. Für ihn zählt zudem, dass das Team gemeinsam einen tragfähigen Vorschlag für die Aufgabenerfüllung und die Aufstellung des Unternehmens eingebracht hat. 

Die neue Geschäftsführung und die Gesellschafter sind sich darüber einig, dass nach 25 Jahren erfolgreicher Arbeit der ZENTEC ein solcher Wechsel auch Anlass ist, die Ausrichtung, die Schwerpunkte und die Organisation der Gesellschaft zu überprüfen und ggf. auf aktuelle, sich verändernde Anforderungen auszurichten, um weiterhin erfolgreich für die regionale Entwicklung zu arbeiten. Dies soll in den kommenden Monaten in enger Abstimmung erfolgen. 

Wichtigste Aufgabe in den nächsten Wochen wird – neben der Fortführung laufender Projekte – die Nachbesetzung offener Stellen vor allem im Regionalmanagement sein. 

Aber auch die Bereiche Innovation und Gründung sowie die Energieagentur sollen kurz- bis mittelfristig weitere personelle Unterstützung erhalten. 

Die Gesellschafter sind optimistisch, dass mit neuer Geschäftsführung und dem engagierten Team der ZENTEC auch künftig die unverzichtbare gemeinsame Arbeit von Kommunen, Kammern und regionaler Kreditwirtschaft für die Region erfolgreich sein wird.

© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung