20.03.2015

Pressemitteilung 15. Kabarettfestival „Sommerrausch im Seegarten“ Amorbach und „Legends of Rock“

Der Sommer (be)rauscht wieder… Am 20. Juni hebt sich zum nunmehr 15. Mal um 20 Uhr der Vorhang zum größten Kabarettfestival in Bayern. Bereits am Freitag, dem 19. Juni wird das Beste der 70er - 90er mit der Tom Pfeiffer Band und großem Queen-Special und der E3 Acoustic Band bei „Legends of Rock“ den Besuchern einheizen. Dieser Abend verspricht vier Stunden Musik satt. Und hier gibt es wirklich nur das Beste aus den 70er - 90er Jahren zu hören. Den Auftakt macht die E3-Acoustic Band, die im Umkreis längst ihre Fangemeinde hat. Ihr Repertoire umfasst Hits von Crosby, Stills & Nash, Eagles, Simon & Garfunkel u.v.m. und besticht durch den mehrstimmigen klaren Satzgesang, sowie die virtuose und authentische Spielweise. Danach betritt die hr1-Band von 2009 um Tom Pfeiffer die Bühne. Acht Vollblutmusiker, die sich den Klassikern dieser Epoche verschrieben haben. Sie haben schon als Support für Foreigner und mit TOTO-Sänger Bobby Kimball gespielt und gelten als eine der besten Coverbands. Ein Programmschwerpunkt bei "Legends of Rock" wird Queen sein. Um dieses monumentale Musik authentisch umsetzen zu können, hat sich die Band zusätzlich mit einem zehnköpfigen Chor und einer Sopranistin verstärkt. Ein musikalisches Ereignis, das sich keiner entgehen lassen sollte . . .

Am Samstag wird im Seegarten Amorbach hervorragendes politisches Kabarett, brillante Comedy und beste Unterhaltung präsentiert. Es moderiert kein Geringerer als Michl Müller, der derzeit wohl populärste Comedian aus Franken. Er führt durch ein abwechslungsreiches Programm mit Max Uthoff, dem neuen „Anstaltsleiter“ aus der gleichnamigen ZDF-Kultsendung. Mit dem Würzburger Comedian und Star der Fassnacht aus Franken, Sebastian Reich und seiner Amanda. Mit dem Parodisten des Bayerischen Ministerpräsidenten, Wolfgang Krebs und dem hessischen Schlappmaul Bodo Bach. Musikalisch eröffnet wird der Satireabend ab 18.15 Uhr mit der Aschaffenburger Band „Ten of a Kind“.

Michl MüllerSeit 1997 begeistert Michl Müller mit wechselnden Programmen sein Publikum. Mit jährlich u¨ber 160 Live-Vorstellungen und nach diversen Radio- und Fernsehauftritten gehört er mittlerweile zu den bekanntesten Kabarettisten in Deutschland. Und er hat sich viel vorgenommen! Er will der Welt die Welt erklären, nicht mehr und nicht weniger. Klar, eigentlich ist es nur seine eigene fränkische Welt, die aber erstaunlich international aufgestellt ist. Und so sind Nichts und Niemand aus Politik, Boulevard und Gesellschaft vor seinem erfrischend respektlosen Mundwerk sicher, wenn er pointenreich durch seine Welt reist.
Einst entdeckte der Frankfurter Hörfunkmoderator (WDR / FFH) Robert Treutel das Telefon für sich und ersinnt die Comedyfigur Bodo Bach. Mit seinem Einleitungssatz „Ich hätt da gern einmal ein Problem" telefonierte er schnell eine überregionale Bekanntheit und dazu eine ansehnliche Fangemeinde, herbei. Fernmündlich war dem nicht mehr Herr zu werden. So wurde er ein waschechter Standup Comedian. Den Telefonhörer hat er endgültig aus der Hand gelegt und begeistert sein Publikum im hemdsärmeligen Plauderton und mit naiver Bauernschläue. Schnallen Sie sich an! Bodo Bach ist auf der Überholspur. Freuen sie sich auf haarsträubende Geschichten aus unserem bewegten Leben zwischen Alltag und All-Rad.

Max UthoffKitschig, weich, oberflächlich, verspielt, naiv, willfährig, schlaftrunken, larmoyant, sensibel, langsam, zärtlich, vorsichtig, melancholisch und dunkelhäutig. Dies ist wohl nur eine kleine Auswahl von Adjektiven, die noch nicht im Zusammenhang mit Max Uthoffs Programmen fielen. Der Träger des Breiten Kreuzes und des Ordens pour la verité erzählt seine Sicht der Dinge. Nicht ganz unwahrscheinlich, dass Persönlichkeiten der deutschen Politik Erwähnung finden. Wie immer gilt dabei: die Sprache ist die Waffe des Pazifisten. Der neue „Anstaltsleiter“ des ZDF räumte innerhalb kürzester Zeit alle renommierten Kabarettauszeichnungen ab: Den deutschen Kleinkunst.- und den deutschen Kabarettpreis. Dazu auch noch den Grimme-Preis. Das soll ihm erst mal jemand nachmachen!

Der 1983 in Würzburg gebürtige Sebastian Reich steht seit 2002 als Bauchredner & Comedian auf der Bühne. Mit der charmanten Nilpferd-Lady „Amanda“ an seiner Seite zeigt er "Nilpferd-Comedy" der etwas anderen Art. Jung, frech und spontan touren die beiden mit ihrem Team quer durch die Republik oder sind zu Gast in so namhaften Sendungen wie „Fastnacht in Franken“. Freuen sie sich auf geballte Nilpferd-Comedy, wilde Wortgefechte, Musik & verrückte Überraschungen.

Wolfgang Krebs ist ganz sicher bekannt als parodistische Dreifaltigkeit der bayerischen Ministerpräsidenten: Stoiber, Beckstein und Seehofer. Und vielleicht auch schon als wandlungsfähigen Typenkabarettisten in den Rollen des Schlagerschnulzensängers Meggy Montana, als cholerischer Gemeinderat Schorsch und als Frauenbeauftragte im pinken Synthetik-Dirndltraum: Waldemarie Wammerl. Aber egal in welcher Rolle, das Publikum bekommt Tipps für den täglichen weißblauen Überlebenskampf, wichtige Informationen von ausgewiesenen Fachleuten für alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens im Freistaat. Und zwar umwerfend komische…

Im wahrsten Sinne des Wortes werden vorab aber Ten of a Kind stimmungsvoll ein! Sie haben sich zum Ziel gesetzt, bläserhaltige Soul- und Rockklassiker in ehrlicher Hand- und Mundarbeit auf die Bühne zu bringen. Doch auch so manch anderer Song, der es aus unerfindlichen Gründen nie zum Megahit geschafft hat, wird in groovy und ideenreichen Arrangements zelebriert.

Damit alle Besucher entspannt in Amorbach ankommen, erweitert die Westfrankenbahn am Samstag ihr Netz und wird auch nachts noch Sonderzüge einsetzen. Gemeinsam mit dem Hofgartenkabarett Aschaffenburg, dem Kulturkreis Zehntscheuer, dem Carnevalclub Amorbach, dem Fürstenhaus zu Leiningen und der Stadt Amorbach wird diese Veranstaltung im Fürstlich Leiningenschen Seegarten organisiert. Eine ganz besondere Sommernacht in Amorbach mit kulinarischen Köstlichkeiten, erlesenen Weinen und jeder Menge Unterhaltung erwartet die Besucher.

Auch in diesem Jahr können die Karten wieder bequem über das Internet unter www.ADticket.de oder an vielen Vorverkaufsstellen in der ganzen Region bestellt werden. Der Vorverkauf beginnt am 23. März 2015. Karten bekommen Sie u.a. beim Landratsamt Miltenberg, Tel: 09371 501-501 (kultur@lra-mil.de), Kartenkiosk in der Stadthalle Aschaffenburg, Tel: 06021 211-10 oder –19, Lotto Sanders & Schmidt, Aschaffenburg, Tel: 06021 23-540 und bei den Filialen von Main-Echo.

© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung