02.07.2015

Pressemitteilung Verbot des Einsatzes von Elektroreizgeräten beim Hund - Stoppt die Tierquälerei!

Der Einsatz von Elektroreizgeräten wie z. B. Teletakt oder Bell-Stop-Geräten beim Hund ist laut Tierschutzgesetz (§ 3 Nr.11) verboten. Leider sind derartige Geräte nach wie vor von verantwortungslosen und unsachkundigen Hundehaltern und -trainern in Gebrauch. Auch im Landkreis Miltenberg wurde der Einsatz dieser Geräte bei einem Hundesportverein beobachtet, worüber das Veterinäramt durch eine überregional tätige Tierschutzorganisation informiert wurde.

Hundehalter und -trainer haben eine große Verantwortung gegenüber den ihnen anvertrauten Tieren, deren Ausbildung mit Geduld, Sorgfalt und Sachverstand zu erfolgen hat. Hier sind tierquälerische Erziehungsmethoden fehl am Platz.

Bereits mit Urteil vom 23.02.2006 bekräftigte das Bundesverwaltungsgericht dieses generelle Verbot. Ein früheres Gerichtsurteil besagt darüber hinaus, dass schon der Einsatz einer Attrappe zu Schmerzen und Leiden führen kann, wenn der Hund zuvor mit einem funktionierenden Halsband schmerzvolle Erfahrungen gemacht hat.

Leider ist der Erwerb und Besitz dieser Geräte keiner Regelung unterworfen, weshalb dieses Verbot möglicherweise nicht allen Hundebesitzern bekannt ist.

Der Einsatz eines Elektroreizgerätes stellt gemäß § 17 Tierschutzgesetz eine Straftat dar und wird konsequent geahndet.
© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung