16.03.2020

Pressemitteilung Landrat Jens Marco Scherf im Amt bestätigt

Landrat Jens Marco Scherf bleibt auch in den nächsten sechs Jahren im Amt: Scherf (Grüne) holte am Sonntag bei der Landratswahl laut dem vorläufigen Endergebnis 69,25 Prozent der Stimmen, sein Herausforderer Dr. Armin Bohnhoff (CSU) kam auf 30,75 Prozent. Scherf siegte dabei in allen Städten und Gemeinden – teilweise mit Zustimmungswerten von bis zu knapp 78 Prozent in seinem Wohnort Wörth.

Nach fast drei Stunden Auszählungsdauer freute sich der alte und neue Landrat kurz nach 21 Uhr über das sehr gute Ergebnis, das er sich auch erhofft hatte. Es sei ein „überwältigendes Vertrauensvotum“, kommentierte er das Endergebnis und sprach von vielen aufmunternden Worten in den letzten Wochen und Monaten aus Reihe der Bevölkerung. Auch viele Helferinnen und Helfer aus Reihen der Grünen und parteiübergreifend hätten ihn unterstützt, zeigte er sich dankbar. Er bedankte sich auch ausdrücklich bei seinem Herausforderer Dr. Armin Bohnhoff für den sehr engagierten, anständigen und fairen Wahlkampf, den sich beide ausschließlich auf sachorientierter Basis geliefert hatten. Das zeige, dass man trotz des hohen Ziels anständig miteinander umgehen könne, kommentierte Scherf den Wahlkampf: „Dieser Stil Politik zu machen ist wichtig, um die Akzeptanz der Demokratie bei den Menschen zu stärken!“. Dankesworte richtete Jens Marco Scherf an seine Frau Anne, die gerade selbst im Prüfungsstress ihrer beruflichen Weiterbildung steht: „Ohne sie wäre ich weder vor sechs Jahren zum Landrat gewählt worden noch könnte ich heute mit der erfolgreichen Wahl hier stehen, wenn ich dich nicht an meiner Seite hätte“, sagte der Landrat und gab den Blumenstrauß an seine Frau als Zeichen des Danks weiter.

Scherf freute sich zudem über das große Interesse in Form von über 60% Wahlbeteiligung, an der Kommunalwahl. Das zeige, dass sich die Menschen für die Politik vor Ort interessieren. Sein Dank galt aber auch allen, die die Wahl ermöglicht hatten – dem Team im Landratsamt wie auch allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern in den Gemeinden, die unter erschwerten Bedingungen ihren Dienst für die Allgemeinheit geleistet haben.
Als sichtbares Zeichen des Wahlerfolgs überreichte Scherfs Stellvertreter im Amt, Regierungsdirektor Gerald Rosel, dem Landrat einen Strauß Blumen. Zu den ersten Gratulanten gehörte der Landrat des Nachbarlandkreises Neckar-Odenwald, Dr. Achim Brötel. Er lobte die gute grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen seinem Landkreis und dem Landkreis Miltenberg. Der mittlerweile verstorbene Landrat aus Miltenberg, Roland Schwing, habe diese Zusammenarbeit vor über 20 Jahren angestoßen, erinnerte er sich und freute sich, dass auch Schwings Nachfolger Jens Marco Scherf diese Zusammenarbeit fortsetzt. Diese Kooperation und die enge Abstimmung seien heute wichtiger denn je, verwies Brötel beispielsweise auf die Corona-Krise. Er übergab einige Gläser Honig, „das Produkt fleißiger Bienen für einen fleißigen Landrat.“
„Ich bin unheimlich froh, mit solch tollen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterin im Landratsamt weitere sechs Jahre zusammenarbeiten zu dürfen“, so Scherf abschließend, ehe er mit seiner Unterschrift die Wahl offiziell annahm. 

2020/77 wahlabend01
Jens Marco Scherfs Stellvertreter im Amt, Regierungsdirektor Gerald Rosel (links), überreichte dem Landrat einen Strauß Blumen als Zeichen des Glückwunsches.

© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung