23.11.2018

Pressemitteilung Stiftung Altenhilfe bewilligt 37.617 Euro

Das Kuratorium der Stiftung Altenhilfe hat in seiner Herbstsitzung am Donnerstag in der Rohe’schen Altenheim-Stiftung in Kleinwallstadt 34.110 Euro für die stationären und teilstationären Altenpflegeeinrichtungen sowie 3.507 Euro für die ambulanten Dienste bewilligt.

Konkret wurden folgende Bewilligungen für stationäre und teilstationäre Einrichtungen ausgesprochen:
1.700 Euro für das Seniorenwohnstift Erlenbach (Pate: Rudi Schreck),
2.238 Euro für die Hospitalstiftung Amorbach (Pate: Peter Schmitt),
442 Euro für das Haus Maria Regina Miltenberg (Pate: Helmut Demel),
2.814 Euro für die Rohe’sche Altenheimstiftung Kleinwallstadt (Pate: Thomas Köhler),
1.702 Euro für die Johanniter Unfallhilfe Miltenberg stationär (Pate: Helmut Demel),
3.445 Euro für die Seniorenresidenz Wörth (Pate: Jens Marco Scherf),
1.385 Euro für das Haus Theresa Großwallstadt (Pate: Roland Eppig),
3.005 Euro für das Pflegezentrum Obernburg (Pate: Adolf Zerr),
1.622 Euro für das Elisabethen-Stift Großheubach (Pate: Bernhard Döring),
4.294 Euro für das Haus Dominic Elsenfeld (Pate: Manfred Schüßler),
4.143 Euro für das Seniorenzentrum Mömlingen (Pate: Karlheinz Brunner),
688 Euro für Santa Isabella Niedernberg (Pate: Roland Eppig),
2.008 Euro für die Tagesstätte Ursula Wiegand Erlenbach (Pate: Manfred Schüßler),
1.865 Euro für die BRK-Tagesstätte „Sonnenschein“ Obernburg (Pate: Peter Liefeith) sowie
2.760 Euro für die Tagesstätte Leben Amorbach (Pate: Peter Schmitt).

Für die ambulanten Dienste wurden folgende Summen bewilligt: 1.228 Euro für die Franziskus GmbH, Caritas-Sozialstation Miltenberg/Elsenfeld, 813 Euro für die Caritas-Sozialstation St. Johannes Erlenbach, 608 Euro für den BRK-Kreisverband Miltenberg-Obernburg, 429 Euro für die ambulante Johanniter Unfallhilfe Miltenberg sowie 429 Euro für den ambulanten Dienst des Elisabethenstifts Großheubach.

In der Sitzung wurde zudem der Haushaltsansatz für die stationären und teilstationären Einrichtungen von bislang 100.000 auf künftig 110.000 Euro pro Jahr erhöht. Kuratoriumsvorsitzender Landrat Jens Marco Scherf verabschiedete Kuratoriumsmitglied Dr. Hans-Martin Blättner. Der Vorstandsvorsitzende der Raiffeisen-Volksbank Miltenberg, der zum Jahresende in den Ruhestand geht, wird künftig durch seinen Nachfolger Stefan Balles ersetzt. Blättner war seit 2008 Kuratoriumsmitglied und zählte laut Landrat zu den engagiertesten Unterstützern und Förderern der Stiftung.
© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung