08.09.2015

Pressemitteilung Zittenfelder Quelle in Amorbach erhält Auszeichnung zum "Geotop des Jahres 2015"

Die Zittenfelder Quelle in Amorbach erhält am bundesweiten Tag des Geotops (20. September) vom Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald die Auszeichnung zum „Geotop des Jahres 2015“.

Wie kommt eine Quelle auf den Berg? Warum ergießt sich dort das Wasser in einer Kaskade aus dem Gestein? War die Zittenfelder Quelle einst Schauplatz eines heimtückischen Mordes?

Dies sind nur einige Fragen, denen wir am 20. September, dem bundesweiten Tag des Geotops, gemeinsam nachgehen.

Im Rahmen dieses Tages zeichnet der Geo-Naturpark alljährlich ein besonderes Fenster in die Erdgeschichte der Region aus.

In diesem Jahr wird die Zittenfelder Quelle - ein idyllischer Ort ganz im Osten der Geo-Naturpark-Region - im Focus stehen: Sie ist eine von mehreren Quellen im Odenwald, von denen vermutet wird, dass sich dort ein tragischer Teil des Nibelungenliedes abspielte – die Ermordung Siegfrieds durch Hagen. Auch wenn Einiges für sie spricht – ihr Geheimnis wird die Zittenfelder Quelle nicht preisgeben.

Die Geschichte der sagenumwobenen Quelle reicht indes viele Millionen Jahre zurück bis ins Erdmittelalter vor etwa 246 Millionen Jahren. Zu jener Zeit entstanden die Buntsandstein-Ablagerungen, über die heute das Wasser kaskadenartig die Felswand hinab stürzt.

Wie die Quelle auf den Berg kommt und vieles mehr zu Erdgeschichte, Natur und Geschichte dieses Ortes erfahren Sie nach der offiziellen Feierstunde im Rahmen einer Exkursion. Deren sachkundige Führung übernehmen Jochen Babist (Diplom-Geologe, Geo-Naturpark) und Ewald Winkler (Geopark-vor-Ort-Begleiter, Schneeberg).

Datum: 20. September 2015
Ort: Zittenfelder Quelle, (zwischen Amorbach und Schneeberg)
Start der Feierstunde: 14:00 Uhr
Parken: Parkplatz Morretal, begleiteter Fußweg zur Quelle etwa 20 min. (Start: 13:30 Uhr).
Infos: Telefon: 06251 7079923 sowie www.geo-naturpark.de/aktuelles/sonderveranstaltungen  

Der bundesweite Tag des Geotops findet an jedem 3. Wochenende im September statt. Er lädt dazu ein, einen tiefen Blick in die Erdgeschichte zu werfen, mehr über unsere ferne erdgeschichtliche Vergangenheit zu erfahren und gleichzeitig die Verbindung zur heutigen Landschaft und ihrer Nutzung sowie zu unserer reichen Kulturgeschichte näher zu betrachten.
© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung