13.10.2016

Pressemitteilung Start für landkreisweites Radverkehrskonzept

Das Radfahren hat im Landkreis Miltenberg einen hohen Stellenwert – nicht nur für Radfahrtouristen, sondern auch für den Individualverkehr. Der Landkreis Miltenberg möchte nun ein landkreisweites Radverkehrskonzept erstellen und darin so viele Anregungen wie möglich aus Reihen der Bürgerschaft einbeziehen. Deshalb bekommen alle Bürgerinnen und jeder Bürger die Gelegenheit, ihre Vorstellungen zu äußern: zum einen in einer Verkehrsbefragung, zum anderen in der Auftaktveranstaltung „Radverkehrskonzept für den Landkreis Miltenberg.

Landrat Jens Marco Scherf wird die Auftaktveranstaltung am Mittwoch, 19. Oktober, um 18 Uhr im großen Sitzungssaal des Landratsamts Miltenberg eröffnen. Er will zum einen die Bürgerschaft, Kommunen und Interessensverbände über das Projekt und die anstehende Haushaltsbefragung informieren, zum anderen ist ihm daran gelegen, Ideen und Anregungen aus Reihen der Besucherinnen und Besucher zu erhalten.

Zunächst werden die Gäste über Ziele, Inhalt und Ablauf des Konzepts informiert. Im zweiten Teil soll den Teilnehmenden die Möglichkeit geboten werden, eigene Anregungen zu formulieren. Das können konkrete Hinweise zu Mängeln oder Anregungen für die Förderung des Radverkehrs im Landkreis sein. Mögliche Themen sind etwa die Einsatzmöglichkeiten von E-Bikes im Landkreis, das Qualitätsmanagement im Radverkehr, die Mobilitätsberatung bei großen Arbeitgebern, die Verbesserung der Fahrradnutzung an Schulen oder der Start einer Marketingoffensive für den Radverkehr. Zu dieser Auftaktveranstaltung sind alle Bürgerinnen und Bürger willkommen, auch Verbände, Interessensgruppen und Politiker werden eingeladen.
Ein weiterer Baustein des Konzepts ist eine Befragung der Bürgerinnen und Bürger. Um eine Grundlage für das Radverkehrskonzept zu erhalten, sind Landkreis und Fachbüro an Daten interessiert, in welchem Umfang Auto, Zug, Bus und Fahrrad genutzt und welche Wege zu Fuß zurückgelegt werden. Um dies zu erfahren, wird jeder Haushalt über die nächste Ausgabe der Landkreiszeitung „Blickpunkt MIL“ einen Fragebogen erhalten, der am Stichtag – Dienstag, 25. Oktober – ausgefüllt werden sollte. Pro Haushalt sollte ein Mitglied den Bogen ausfüllen – ausdrücklich erwünscht sind Kinder und Jugendliche ab sechs Jahren, junge Erwachsene bis 30 Jahre, aber auch Seniorinnen und Senioren. Gerne können aber auch andere Haushaltsmitglieder teilnehmen. 

Wenn Sie an der Haushaltsbefragung teilnehmen wollen, dann laden Sie sich bitte das folgende Dokument auf Ihren Computer herunter:

>> Fragebogen herunterladen (PDF) 

Füllen Sie das Dokument nach der Anleitung auf der ersten Seite des Dokuments aus. Speichern Sie anschließend das Dokument auf ihrem Bildschirm (Desktop) ab.
Laden Sie das Dokument danach unter folgendem Link wieder hoch:

>> Fragebogen hochladen
 

Wer lieber telefonisch befragt werden will, kann unter Telefon 09371 501-577 einen Termin vereinbaren. Der Fragebogen kann zudem per E-Mail (mobilitaetsbefragung@lra-mil.de) abgegeben werden, ansonsten kann er portofrei an das Landratsamt Miltenberg, Brückenstraße 2, 63897 Miltenberg, zurückgeschickt werden. Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig, allerdings hoffen die Verantwortlichen im Landratsamt auf eine möglichst hohe Beteiligung.

Um den Datenschutz muss sich niemand sorgen: Alle Vorschriften werden eingehalten, weder Name noch Adresse werden erhoben. Die Daten werden in anonymisierte Form ausgewertet und nicht an Dritte weitergegeben.

Als kleiner Anreiz hat jeder Teilnehmer der Befragung die Möglichkeit, an der Verlosung von fünfmal zwei Freikarten für Veranstaltungen des Kulturwochenherbstes 2016 teilzunehmen.
© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung