30.10.2015

Pressemitteilung Mein Stimm erklinge - 100 Jahre Sauerorgel in Richelbach

Ein Geistliches Singen und Musizieren zum Jubiläum, organisiert von der Kreisheimatpflege im Landkreis Miltenberg und der ARGE Fränkische Volksmusik Unterfranken.

Bei einem Gesprächskonzert zum Orgeljubiläum am Sonntag, 15.11. um 17.00 Uhr in der Kirche St. Bilhildis in Richelbach erfahren die Besucher Wissenswertes, Spannendes und Erstaunliches zu einer wirklichen Rarität, die von Frankfurt/Oder über Berlin und Lohr nach Richelbach kam.

Dazwischen erklingen kleine Orgelkompositionen die das bauzeittypische Klangbild der Orgel besonders hervorheben. Burkard Eckert, die Schola Richelbach, Ch. Eckert, Karlsruhe, H. Weisenberger, Zellingen, der Richelbacher Dreigesang und ein Überraschungsgast werden das kleine Jubiläumskonzert gestalten.

Die Richelbacher Orgel wurde vor fast 130 Jahren gebaut. Sie entstand in der renommierten Orgelbauwerkstatt Wilhelm Sauer in Frankfurt an der Oder als Opus 443 für die Aula des Kaiserin Augusta Progymnasiums in Berlin. Die Schule erhielt 1915 eine größere Orgel und verkaufte das „alte“ Instrument weiter. Dieses gelangte durch Vermittlung im Sommer 1915 nach Richelbach. Und so steht in St. Bilhildis die einzige Sauerorgel in Bayern.

Die Richelbacher Orgel  

Die Firma Sauer baute über 1100 Orgeln weltweit. Die große Schwester der Richelbacher Orgel steht im Französischen Dom am Gendarmenmarkt in Berlin. Bei der Einweihung 1905 galt sie als größte Orgel Deutschlands.

Der Eintritt ist frei. Spenden werden erbeten.

 

© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung