15.12.2020

Pressemitteilung Mehr Testkapazität über Weihnachten

Zu Beginn der jüngsten Kreistagssitzung am Montag in der Untermainhalle Elsenfeld hat Landrat Jens Marco Scherf über die aktuelle Corona-Situation im Landkreis informiert, die nach wie vor vollste Anstrengungen erfordere.
Die Zahl der akut Infizierten im Kreis bezifferte er – Stand Montagmorgen – mit 259, der Inzidenzwert liege mittlerweile über 160. Im Krankenhaus Erlenbach würden zurzeit 30 mit Corona Infizierte versorgt, vier davon lägen auf der Intensivstation. Die Hälfte der Infizierten stamme aus dem Landkreis, der Rest komme aufgrund der überregionalen Zusammenarbeit aus benachbarten Städten und Landkreisen. Scherf sprach von einer angespannten Lage, das Krankenhaus arbeite an der Kapazitätsgrenze.

Er lobte die Zusammenarbeit mit allen Beteiligten aus den Ämtern und Behörden, dankte allen Haupt- und Ehrenamtlichen und kündigte auch erweiterte Testkapazitäten im Corona-Testzentrum Miltenberg an den Weihnachtsfeiertagen an – die genauen Zeiten sind auf der Internetseite des Landkreises veröffentlicht. Ein großes Lob sprach er den Firmen Rauch Möbel, Wirl, Schneider sowie Jäger & Kaufmann aus, die neben Helios, BRK, THW und Kreisrat Rudi Schuck bei der Errichtung des Impfzentrums herausragende Hilfe geleistet hätten. Kreisrat Björn Bartels, Rettungsdienstleiter des BRK, hob das hohe Engagement und die sehr gute Zusammenarbeit aller Beteiligten hervor. Er lobt die gesamte Verwaltung, die seit Monaten riesige Herausforderungen zu meistern habe und die weit über das gewöhnliche Maß hinaus arbeite.

Landrat Jens Marco Scherf sprach am Ende der Sitzung von einem schweren Jahr 2020, in dem vor allem die menschliche Nähe und die Kontakte gefehlt hätten. Es tue ihm beispielsweise sehr weh, dass es nicht einmal gelungen sei, alle ausgeschiedenen Kreisrätinnen und Kreisräte persönlich zu verabschieden, sagte er. „Hut ab vor diesem Kreistag, der in diesem Jahr viele wegweisende Beschlüsse getroffen hat“, zeigte er großen Respekt vor diesem ehrenamtlichen Einsatz in einer schweren Zeit unter schweren Bedingungen. Die Weihnachtszeit möge allen Menschen etwas Ruhe und Zuversicht bescheren, so der Landrat, der auf eine gute Bewältigung der Pandemie hoffte.
Scherfs Stellvertreter Bernd Schötterl dankte Landrat und Verwaltung für die immense Arbeit, die in Zusammenhang mit Corona geleistet wurde – und das zusätzlich zum normalen Arbeitsalltag.

2020-12-15_Mehr-Testkapazität-über-Weihnachten

© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung