05.06.2020

Pressemitteilung Fairtrade-Landkreis Miltenberg unterstützt den Bezirk Unterfranken auf dem Weg zur ‚Fairtrade-Region‘

Der Bezirk Unterfranken bewirbt sich als erster Bezirk in Deutschland um den Titel ‚Fairtrade-Region‘. Für die erfolgreiche Bewerbung wird nun die Unterstützung der ‚Fairtrade-Towns‘ in Unterfranken benötigt – Der ‚Fairtrade-Landkreis` Miltenberg bringt den Bezirk im Bewerbungsprozess einen Schritt weiter.
Seit dem 22. September 2016unterstützt der Landkreis Miltenberg aktiv den Fairen Handel und setzt somit ein konkretes Zeichen für eine gerechte und nachhaltige globale Entwicklung. Im Rahmen der internationalen Kampagne ‚Fairtrade-Town‘ konnten im Landkreis Miltenberg bereits zahlreiche Aktionen im Rahmen der Initiative des Kreistags „Fair und regional, einfach genial“ umgesetzt werden, denn bei jeder Kaufentscheidung bestimmen wir, unter welchen Bedingungen produziert wird. Um diesem Engagement mehr Kraft zu verleihen, wird das Ganze nun regional erweitert: Der Bezirk Unterfranken bewirbt sich als erster Bezirk in Deutschland um den Titel ‚Fairtrade Region‘. Das hat der Bezirkstag in der Sitzung vom 19.12.2019 beschlossen. Gemeinsam mit der Einen Welt-Regionalpromotorin Unterfranken, Katharina Lang, geht der Bezirk Unterfranken nun die nächsten Schritte: Neben der Gründung einer Steuerungsgruppe, müssen genug ‚Fairtrade-Kommunen‘ in Unterfranken die Bewerbung unterstützen, dass zwei Drittel der

Bevölkerung Unterfrankens (entspricht ca. 878.000 Einwohner*innen) abgedeckt sind. Außerdem müssen insgesamt 142 Einzelhandelsbetriebe, 71 Gastronomiebetriebe und jeweils 7 Glaubensgemeinschaften, Schulen und Vereine, die faire Produkte anbieten oder Bildungsarbeit zu Eine Welt-Themen leisten, von den unterstützenden ‚Fairtrade-Kommunen‘ genannt werden.

In Unterfranken sind schon seit vielen Jahren zahlreiche Akteure im Fairen Handel aktiv: Bereits fünf der neun unterfränkischen Landkreise und über 30 Städte und Gemeinden in Unterfranken sind als ‚Fairtrade‘ ausgezeichnet. Somit leben bereits jetzt mehr als 80 Prozent der unterfränkischen Bevölkerung in ‚Fairtrade-Kommunen‘. Wenn alle unterfränkischen ‚Fairtrade-Kommunen‘ die Bewerbung des Bezirks unterstützen, steht einer erfolgreichen Bewerbung also nichts im Wege. Bereits jetzt treffen sich die unterfränkischen ‚Fairtrade-Towns‘ einmal im Jahr zu einem gemeinsamen Vernetzungstreffen und organisieren unterfrankenweite Aktionen, um auf den Fairen Handel hinzuweisen.

Der Fairtrade-Landkreis ist ein Puzzleteil im Gesamtbild des Bezirks Unterfranken als weltoffene Region mit Vorbildcharakter und unterstützt die Bewerbung. Die entsprechende Erklärung unterzeichneten am 4. Juni 2020 der Leiter der Steuerungsgruppe, Robert Faust, und Landrat Jens Marco Scherf. Damit nimmt der Landkreis Miltenberg als Teil der Region die Verantwortung wahr, die in der weltweiten Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung formuliert wird: globale Herausforderungen lassen sich nur gemeinsam lösen.

Mehr Infos zum Bezirk Unterfranken unter: www.bezirk-unterfranken.de, zur Kampagne Fairtrade-Towns unter www.fairtrade-towns.de und zu den Aktivitäten im Landkreis Miltenberg https://www.landkreis-miltenberg.de/Wirtschaft,Bauen-Verkehr/Fair-regional/Fairtrade.aspx 
© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung