30.11.2015

Pressemitteilung Spannende Gala des Sports

Die Judosportlerin Katrin Eigenmann, der Kunstradfahrer Niklas Kreuzmann und die Tischtennis-Juniorinnen des TV Hofstetten sind Sportlerin, Sportler und Mannschaft des Jahres im Landkreis Miltenberg. Beim 39. Tag des Sports am Freitagabend in der Elsenfelder Sparkassen-Arena wurden, umrahmt von einem abwechslungsreichen Sportprogramm, auch Gold-, Silber- und Bronzeauszeichnungen an Sportlerinnen und Sportler aus dem Landkreis verliehen. 1500 Zuschauer sorgten für einen sehr guten Zuspruch.

Bei der vom Landkreis Miltenberg und dem Kreisverband des Bayerischen Landessportverbands organisierten Veranstaltung begrüßte zunächst BLSV-Kreisvorsitzender Adolf Zerr die Gäste. Er stellte heraus, dass die heute Geehrten mit ihrem Einsatz auch Vorbild für alle Sportler seien.

Landrat Jens Marco Scherf bat zunächst um eine Schweigeminute für die Opfer der Terroranschläge von Paris. Der Tag des Sports sei ein besonderes Ereignis im Jahreslauf des Landkreises, sagte Scherf anschließend. Dass man ein Sportlandkreis sei, könne man an den vielen Ehrungen sehen, die Sportler aus dem Kreis für Erfolge auf Landes-, Bundes- und internationaler Ebene entgegennehmen könnten. Mit der Sportgala zeige man den Sportlerinnen und Sportlern, dass ihre Leistungen wahrgenommen und anerkannt werden. Der Landrat hob zudem das ehrenamtliche Engagement in den Vereinen hervor.
Im weiteren Verlauf übergab der Kreisvorsitzende des Bayerischen Fußballverbands, Adolf Weis, Geldpreise von jeweils 500 Euro an sechs Vereine aus dem Landkreis Miltenberg. Die Egidius-Braun-Stiftung erkennt damit das Engagement der Vereine für die Integration von Flüchtlingen an. Belohnt wurden im Rahmen der Aktion „1:0 für Flüchtlinge“ der TSV Großheubach, die Sportfreunde Schneeberg, die Eintracht Kleinheubach, der Miltenberger SV, der SV Sulzbach und der SV Weilbach, der darüber hinaus noch drei Paar Fußballschuhe von der BFV-Sozialstiftung bekam.
Ausgelost wurden darüber hinaus die drei mit jeweils 250 Euro dotierten Jugendförderpreise, die an den TSV Weckbach, den SV Weilbach und die KKSG Sulzbach gingen. Die Schecks überreichten der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Miltenberg-Obernburg, Thomas Feußner, sowie Robert Keim (Sporthaus Wolfstetter). 

In Katzenkostümen gekleidet, boten die Rhönradturnerinnen des TV Miltenberg ein faszinierendes Spektakel
In Katzenkostümen gekleidet, boten die Rhönradturnerinnen des TV Miltenberg ein faszinierendes Spektakel.

Traditionell umrahmen Vereine aus dem Landkreis Miltenberg mit verschiedensten sportlichen Darbietungen den Tag des Sports. Auch in diesem Jahr bekamen die Zuschauer Sport vom Feinsten geboten. Schon der Einstieg ließ die Zuschauer staunen, als die Mitglieder des Freerunning-Teams Neko (Turngau Main-Spessart/TVA) unter Leitung von Jens Kroher und Max Seidel zeigten, wie sie sich akrobatisch fortbewegen und Hindernisse wie Stufenbarren scheinbar mühelos bewältigen. Akrobatik pur und perfekte Koordination bei modernen, rhythmischen Klängen zeigten mehrere junge Tänzerinnen und Tanzgruppen der Tanzsportgruppe Kleinwallstadt unter Leitung von Susanne Spielmann und Pia Dijkman.

Die komplette Halle war von Sportlerinnen und Sportlern erfüllt, als der Turngau Main-Spessart unter Leitung von Horst Heuß die ganze Bandbreite seiner Angebote zeigte. Insgesamt zwölf Gruppen boten einen Querschnitt des im Landkreis gebotenen Sports – beispielsweise Seniorengymnastik, Herzsport, Turnen, Geräteturnen und rhythmische Sportgymnastik, aber auch eine ungewöhnliche Sportart wie das Stacking, das schnelle Aufeinanderstapeln von Bechern. Jürgen Steegmüller moderierte diesen Programmteil.

Technisch perfektes Turnen zeigten die Showturngruppe des TV Miltenberg mit ihren Rhönrädern. Mit Katzenkostümen bekleidet, boten die jungen Damen unter Leitung von Lisa Schöpf und Annick Fertig ein akrobatisches Spektakel der Spitzenklasse. Eine packende Hip-Hop- und Streetdance-Show legte die Incubation-Crew/Tanzschule Alisch auf dem Hallenboden hin.
Zwischen den Programmpunkten überreichten Landrat Jens Marco Scherf und BLSV-Kreisvorsitzender Adolf Zerr die Ehrenmedaillen. Insgesamt 178 Sportler wurden auf diese Weise mit Silber ausgezeichnet, 300 Sportler nahmen Bronzemedaillen in Empfang.

30 Sportler haben so geglänzt, dass sie die Goldmedaille bekamen: Anne Nanz und Petra Kauerhof (beide Leichtathletik/TSV Olympia Eisenbach/LAZ), Heike Jörg (Leichtathletik/TV Elsenfeld/LAZ), Romana Schulz (Leichtathletik/TuS Röllfeld/LAZ), Edgar Morschhäuser (Leichtathletik/TV Mömlingen/LAZ), Karl Jakob (Leichtathletik/TV Großwallstadt/LAZ), Robert Mildenberger (Leichtathletik/TV Erlenbach/LAZ), Edith Herdt (Leichtathletik/TV Großwallstadt/TSG Kleinostheim), Ingbert Reinke (Leichtathletik/SSC Hanau-Rodenbach/Erlenbach), Kathrin Eigenmann und Clarissa Peick (beide Judo/TV Elsenfeld), Hans Greiner und Manuela Aring (beide Trial/MSC Großheubach), Nicolas Schallenberger (Schießsport/SG Maintal-Trennfurt), Armin Berninger (Schießsport/SG Maintal-Hausen), Katharina Landrock (Schießsport/KKSG Sulzbach), Gerhard Lang (Schießsport/SSV Viernheim/Laudenbach), Simon Graßmann und Lukas Weis (beide Turnerischer Mehrkampf /TV Bürgstadt), Bianca Schneider und Ute Hock (beide Kegelfreunde Obernburg/Kegelsport), Jürgen Gehrig und Heide Moos (beide Schwimmen/MTV Urberach-Amorbach), Heike Friedrich (Rollstuhlbasketball/Mainhatten Skywheelers/Elsenfeld), Max Lochschmidt (Kraftsport/Germania Schweinheim/Klingenberg), Helena Scheiter (beide Gespannfahren/Reit- und Fahrclub Hausen), Pascal Böhringer (Wassersport/Hanauer Bootsclub/Obernburg), Celine Stapf und Vivian Scholz (beide Kunstradfahren/VfL Mönchberg), Ken Pfeiffer (Kanusport/WSG Kleinheubach), Ruwen Straub (Schwimmen/SV Würzburg 05/Kingenberg) und Dominik Klein (Handball/THW Kiel/Obernburg). 
 
Mit Spannung wurde die Wahl der Sportler des Jahres erwartet. Dieser Preis wird vom Publikum verliehen, welches vor Beginn der Veranstaltung auf Stimmzetteln wählen kann, welche Sportlerin, welchen Sportler und welche Mannschaft es favorisiert. Sportlerin des Jahres wurde 2015 die für den TV Elsava Elsenfeld startende Judosportlerin Katrin Eigenmann. Ihre größten Erfolge waren unter anderem ein zweiter Platz bei den Europameisterschaften in der Altersklasse F1 mit der deutschen Mannschaft sowie jeweils dritte Plätze bei den Europameisterschaften in der Altersklasse F1 im Einzel und bei den deutschen Einzelmeisterschaften in der Altersklasse F2. Sportler des Jahres wurde Niklas Kreuzmann (RV Adler Soden). Der Kunstradfahrer wurde Bayerischer Meister und errang den achten Platz bei der Deutschen Meisterschaft. Über die Wahl zur Mannschaft des Jahres freuten sich die Tischtennis-Juniorinnen des TV Hofstetten, die Bayernliga-Meister (Juniorinnen) und Bayerischer Pokalsieger (Juniorinnen) wurden. 

Der Sportler des Jahres, Niklas Kreuzmann (zweiter von links), die Sportlerin des Jahres, Katrin Eigenmann (dritte von links) sowie die Mannschaft des Jahres, die Tischtennis-Juniorinnen des TV Hofstetten, umrahmt von Robert Keim (Firma Wolfstetter, links) und dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Miltenberg-Obernburg, Thomas Feußner, und Landrat Jens Marco Scherf (rechts).
Der Sportler des Jahres, Niklas Kreuzmann (zweiter von links), die Sportlerin des Jahres, Katrin Eigenmann (dritte von links) sowie die Mannschaft des Jahres, die Tischtennis-Juniorinnen des TV Hofstetten, umrahmt von Robert Keim (Firma Wolfstetter, links) und dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Miltenberg-Obernburg, Thomas Feußner, und Landrat Jens Marco Scherf (rechts).

Umrahmt wurde der Tag des Sports in bewährter Weise von der Big-Band der Realschule Miltenberg (Leitung Arno Knapp), die Moderatoren Rudi Martin und Stefan Klemm führten kurzweilig durch die von der Sparkasse Miltenberg-Obernburg und dem Intersport-Sporthaus Wolfstetter unterstützte Veranstaltung. Perfekt organisiert wurde der Tag des Sports vom Sportreferat des Landkreises Miltenberg unter Leitung von Thorsten Schork. Ein Stehempfang im Foyer der Arena beschloss den Tag des Sports. Schon jetzt ist die Freude groß auf den nächstes Jahr anstehenden 40. Tag des Sports. 

Landrat Jens Marco Scherf (rechts) und BLSV-Kreisvorsitzender Adolf Zerr (links) zeichneten diese Sportler mit der Goldmedaille aus.
Landrat Jens Marco Scherf (rechts) und BLSV-Kreisvorsitzender Adolf Zerr (links) zeichneten diese Sportler mit der Goldmedaille aus.


Jeweils 500 Euro übergab der Kreisvorsitzende des Bayerischen Fußballverbands, Adolf Weis (links), an Vertreter des TSV Großheubach, der Sportfreunde Schneeberg, der Eintracht Kleinheubach, des Miltenberger SV, des SV Sulzbach und des SV Weilbach im Namen der Egidius-Braun-Stiftung. Auch Landrat Jens Marco Scherf (rechts) dankte den Vereinen für ihr Engagment in Sachen Integration der Flüchtlinge.
Jeweils 500 Euro übergab der Kreisvorsitzende des Bayerischen Fußballverbands, Adolf Weis (links), an Vertreter des TSV Großheubach, der Sportfreunde Schneeberg, der Eintracht Kleinheubach, des Miltenberger SV, des SV Sulzbach und des SV Weilbach im Namen der Egidius-Braun-Stiftung. Auch Landrat Jens Marco Scherf (rechts) dankte den Vereinen für ihr Engagment in Sachen Integration der Flüchtlinge. 

Mit langem Applaus honorierten die Zuschauer die zahlreichen Vorführungen des Turngaus Main-Spessart. 
Mit langem Applaus honorierten die Zuschauer die zahlreichen Vorführungen des Turngaus Main-Spessart.

Akrobatik pur zeigte das Freerunning-Team Neko beim Überwinden von Hindernissen.
Akrobatik pur zeigte das Freerunning-Team Neko beim Überwinden von Hindernissen. 

>> weitere Bilder in unserer Galerie

© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung