04.07.2017

Pressemitteilung Musikalischer Nachwuchs begeistert beim Jugendkulturpreis

Welche musikalischen Talente im Landkreis Miltenberg schlummern, konnten über 300 Besucherinnen und Besucher bei der Verleihung des Jugendkulturpreises Musik am Sonntagmorgen in der Erlenbacher Frankenhalle sehen. Premiere feierte in diesem Jahr der neue Jurypreis: Gleich vier von fünf Auszeichnungen gingen nach Miltenberg.

37 Jahre lang gibt es den Jugendkulturpreis bereits, stellte Landrat Jens Marco Scherf in seiner Ansprache fest. Dies dokumentiere die hohe Bedeutung der kulturellen Förderung von Kindern und Jugendlichen sowohl im Allgemeinen als auch in der besonderen Form durch den Jugendkulturpreis. Der Preis habe im Laufe der Jahre Änderungen erfahren, sagte Scherf. Das sei auch notwendig, denn „Dinge, die Bestand haben sollen, entwickeln sich stets weiter.“

Zunächst sei der Jugendkulturpreis viele Jahre in den Bereichen Kunst und Musik gleichzeitig ausgeschrieben worden, erinnerte der Landrat, aufgrund der Vielzahl der Anmeldungen finde der Preis nun immer im Wechsel zwischen Kunst und Musik statt.

Darüber hinaus habe man auch Änderungen vorgenommen, die sich aus Gesprächen mit Musikschulleitern und Musikschullehrerinnen und -lehrern über die Jahre hinweg ergeben hätten. In diesem Jahr habe man sich dafür entschieden, Preise zu vergeben und so die Leistung aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu honorieren – und nicht nur einige Wenige durch erste, zweite und dritte Plätze.

Neu sei auch der Jurypreis, der für ganz besondere Leistungen vergeben wird und der eine Weiterentwicklung des bisherigen Kategorie-Siegs sei. „Dieser neue Jury-Preis kann von der Jury vergeben werden, muss aber nicht“, erklärte Scherf. Der Glaskünstler Volker P. Kranich habe hierfür einen wunderschönen Pokal entworfen und diesen dem Landkreis für den Jugendkulturpreis gespendet, freute sich der Landrat.

Gemeinsam mit seiner weiteren Stellvertreterin, Karin Passow, überreichte der Landrat in der Folge allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine Urkunde. „Das Beherrschen eines Instrumentes viel braucht viel Übung, Zeit und Geduld und kostet auch Geld“, sagte Scherf, der in seinen Dank auch die Eltern und Lehrerinnen sowie Lehrer einschloss, die die jungen Musikerinnen und Musiker intensiv ausbilden. Der Jugendkulturpreis sei Motivation und Belohnung für die erbrachten Leistungen, stellte Scherf fest.

Höhepunkt der Preisverleihung war die Übergabe des Jurypreises, der in fünf Kategorien verliehen wurde. Er ging an Oskar Schmid (Kategorie Streichinstrumente), Clara Schmid (Holzblasinstrumente), Hanna Arold (Blechblasinstrumente), Margarita Shlyakhetko (Tasteninstrumente) sowie an das Klarinettentrio mit Clara Schmid, Klara Paulus und Charlotte Hinz (Kategorie Ensembles).
Umrahmt wurde die rund zweistündige Veranstaltung von mehreren Jungmusikerinnen und Jungmusikern: dem Gitarrenorchester der Musikschule Obernburg „Klampfenbande“, Jonathan Moder (Violine), Emily Leuner (Querflöte), dem Jugendstreichorchester der Musikschule Obernburg, Eva Brenner (Gitarre), Philipp Emmanuel Klement (Klavier), dem Waldhorn-Quartett mit Lennard Waschbüsch, Hanna Arold, Paul Schmid und Lorenz Brodt, Margarita Shlyakhetko (Klavier), dem Klarinetten-Trio mit Clara Schmid, Klara Paulus und Charlotte Hinz, Oskar Schmid (Violine) sowie dem Gitarrenensemble der Musikschule Obernburg „Ensemble 12“. Alle Vortragenden wurden vom Publikum mit großem Applaus belohnt.

Auf der Internetseite des Landkreises Miltenberg steht eine Bildergalerie bereit. 

2017-07-04_Landkreis Miltenberg - Pressearchiv
Das sind die Sieger des Jurypreises beim Jugendkulturpreis Musik mit (von links): Landratsstellvertreterin Karin Passow, Clara Schmid, Klara Paulus, Charlotte Hinz, Hanna Arold, Oskar Schmid, Margarita Shlyakhetko und Landrat Jens Marco Scherf.


2017-07-04_Landkreis Miltenberg - Pressearchiv

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Jugendkulturpreises Musik aus den Altersklassen I und II mit Landrat Jens Marco Scherf (links) und seiner Stellvertreterin Karin Passow.

2017-07-04_Landkreis Miltenberg - Pressearchiv
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Jugendkulturpreises Musik aus der Altersklasse III mit Landrat Jens Marco Scherf und seiner Stellvertreterin Karin Passow (rechts).

2017-07-04_Landkreis Miltenberg - Pressearchiv 
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Jugendkulturpreises Musik aus der Altersklasse IV mit Landrat Jens Marco Scherf (links) und seiner Stellvertreterin Karin Passow.

© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung