22.06.2017

Pressemitteilung Engagierte Schülerinnen und Schüler ausgezeichnet

Sie sind bei Schulveranstaltungen sowie Sanitäts- und Schullotsendiensten aktiv, helfen jüngeren Mitschülerinnen und Mitschülern, schlichten Streitigkeiten und sind auch ehrenamtlich in Vereinen aktiv: Für ihren vielfältigen Einsatz sind 26 Mittelschülerinnen und Mittelschüler am Mittwoch in der Kardinal-Döpfner-Schule Großwallstadt ausgezeichnet worden.

Für Landrat Jens Marco Scherf, der die Schirmherrschaft dieser Aktion von seinem Vorgänger Roland Schwing übernommen hatte, steht fest, dass engagierte Menschen das Wichtigste in einer Gesellschaft sind – quasi „Fundamente unserer Gesellschaft.“ Die Gesellschaft sei bedroht, wenn jeder nur an sich selbst denkt, zeigte er sich überzeugt. In Deutschland habe man die Freiheit, sein Leben leben zu dürfen und seine Talente und Fähigkeiten weiter zu entwickeln, so der Landrat weiter. Dies aber bedeute auch die Verantwortung jedes Einzelnen, diese Fähigkeiten zum Wohle der Gesellschaft einzubringen. „Wir brauchen motivierte junge Menschen, die Verantwortung übernehmen“, sagte er. Es sei wichtig, den Blick zu bewahren, was andere Menschen brauchen, meinte der Landrat und lobte in diesem Zusammenhang den Erlenbacher Verein Frauen für Frauen, der mit dem Bayerischen Integrationspreis ausgezeichnet wurde.

„Die Ehrung ist eine tolle Sache“, stimmte Schulleiter Horst Kern zu. Die ausgezeichneten Schülerinnen und Schüler hätten soziale Stärken, die so wichtig für eine Gesellschaft seien. Für Schulrat Ulrich Wohlmuth ist es wichtig, vorbildliches Verhalten zu stärken und mit der Ehrung ein Signal auszusenden, dass es wichtig ist, „sich für andere Menschen einzusetzen, obwohl man dafür Zeit opfern muss.“ Die Ehrung sei „eine bedeutende Auszeichnung, die ihr euch verdient habt.“ „Die Geehrten tragen wesentlich zur Entwicklung der Gesellschaft bei“, sagte Moderator Gerhard Ammon und stellte unter dem Beifall der Gäste, darunter viele Lehrer und Eltern, fest, dass es „in den Mittelschulen viele junge Persönlichkeiten gibt.“ Die Eltern könnten stolz auf ihren Nachwuchs sein, steht für Ammon fest. In dieser Meinung wurde er auch vom stellvertretenden Kreishandwerksmeister Erich Stappel unterstützt. Für ihn braucht es nicht nur gute Lehrerinnen und Lehrer, sondern in erster Linie ein gutes Elternhaus, damit die jungen Menschen sich entwickeln können. Er sei sehr beeindruckt vom Für- und Miteinander in den Mittelschulen, so Stappel. Alle Redner bedankten sich auch beim Sponsor Sparkasse in Person von Dirk Elias, die allen Ausgezeichneten einen Gutschein spendierte, die Arbeit des Arbeitskreises Schule-Wirtschaft wurde ebenfalls hervorgehoben. Mit viel Beifall wurde der Schüler Franz Testi bedacht, der drei Musikstücke auf dem Klavier vortrug.

Ehrenurkunden erhielten: Lavina Schmitt und Paul Büchler (Amorbach), Florian Platz (Bürgstadt), Morgane Menzel und Damian Przbyla (Elsenfeld), Julia Amrhein und Lara Kieling (Erlenbach), Vanessa Engler und Sebastian Schell (Eschau), Lea-Marie Schneider und Lars Krebs (Faulbach), Lisa-Maria Bachmann und Joshua Ulshöfer (Großheubach), Lara Spilger und Franz Testi (Großwallstadt), Sina Herbertz und Sebastian Seyfried (Kleinheubach), Baran Taylan (Kleinwallstadt), Nicole Janus und Leon Bendt (Leidersbach), Melinda Bejta und Jason Bulzan (Miltenberg), Özgul Sila Duvan und Justin Schmitt (Obernburg) sowie Ayca Saroglu und Hans Harder (Wörth).

2017-06-22_Landkreis Miltenberg - Pressearchiv
Die geehrten Mittelschülerinnen und Mittelschüler mit Moderator Gerhard Ammon und stellvertretendem Kreishandwerksmeister Erich Stappel (links) sowie (rechts) Schulrat Ulrich Wohlmuth, Landrat Jens Marco Scherf und Dirk Elias (Sparkasse).

© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung