30.01.2015

Pressemitteilung Sprachvermittler für den Landkreis Miltenberg gesucht

Für Eltern mit Migrationshintergrund kann die Sprache, aber auch fehlende Kenntnisse über soziale, kulturelle, religiöse oder rechtliche Besonderheiten im Kontakt mit Schulen, sozialen Diensten oder Bildungseinrichtungen zur Barriere werden. In enger Kooperation mit dem Landratsamt Miltenberg sucht der Verein „Frauen für Frauen e.V.“ aus Erlenbach nach Personen, die als Sprachvermittlerin oder Sprachvermittler tätig sein möchten. Sprachvermittlerinnen und Sprachvermittler sind volljährig und sprechen neben Deutsch mindestens eine Sprache fließend. Idealerweise haben sie selbst einen Migrationshintergrund und fühlen sich als Teil der vielfältigen Gesellschaft in Deutschland. Sie sind als Sprachvermittlerin oder Sprachvermittler geeignet, wenn Sie sozial engagiert, ehrenamtlich oder hauptberuflich im pädagogischen Bereich tätig sind. Das Aufgabenfeld einer Sprachvermittlerin/eines Sprachvermittlers umfasst das Übersetzten bei Gesprächen in Kindergärten, Schulen, pädagogisch/therapeutischen Beratungsstellen oder von sozialen Diensten des Jugendamtes.

Für Einrichtungen, die Sprachvermittlerinnen und Sprachvermittler einsetzen, ist der Dienst kostenlos. Die Sprachvermittlerinnen und Sprachvermittler erhalten eine Aufwandsentschädigung und werden von dem Jugendamt und dem Verein „Frauen für Frauen e.V.“ (als Träger des Dienstes) durch eine Schulung auf ihre Aufgabe vorbereitet. Gesucht werden alle Sprachen, insbesondere Sprachen aus dem afrikanischen Raum (zum Beispiel Fula, Paschtu, Somali), sowie Russisch, Polnisch und Albanisch.

Sind Sie interessiert? Dann schicken Sie bitte eine Mail an den Verein „Frauen für Frauen e.V.“ unter fff-erlenbach@web.de.
© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung