28.08.2015

Pressemitteilung Mülltonnen mit geöffnetem Deckel bleiben stehen und werden nicht entleert

In den vergangenen Wochen stellten wir fest, dass Mülltonnen immer häufiger wieder mit offenem Deckel zu Abfuhr bereitgestellt werden. Eine Leerung von Mülltonnen, deren Deckel nicht geschlossen ist, ist jedoch nach den Vorschriften des Arbeitsschutzes unzulässig. Das Risiko, dass ein Müllwerker durch Abfälle, die beim Entleeren solcher Mülltonnen herausfallen können, beschmutzt oder gar verletzt wird, ist zu hoch. Daher bestimmt die Abfallwirtschaftssatzung des Landkreises Miltenberg, dass Mülltonnen nur soweit gefüllt werden dürfen, dass der Deckel dicht geschlossen ist. Mülltonnen die im Widerspruch hierzu zur Entleerung bereitgestellt werden, können leider nicht entleert werden.

Um unnötigen Ärger zu vermeiden, bittet die Landkreisverwaltung die Bürgerinnen und Bürger darauf zu achten, Mülltonnen nur mit tatsächlich geschlossenem Deckel zur Abholung bereitzustellen.
Fallen bei Restmüll und Bioabfällen ausnahmsweise mehr Abfälle an als in die jeweilige Mülltonne passen, können bei den Gemeindeverwaltungen oder beim Landratsamt Miltenberg Restmüllsäcke oder Bioabfallsäcke zur Gebühr von 3 Euro bzw. 3,50 Euro pro Stück erworben werden.

Bei Fragen zur ordnungsgemäßen Abfallentsorgung steht Ihnen das Team der Kommunalen Abfallwirtschaft gerne zur Verfügung.
Kontakt: per E-Mail: abfallwirtschaft@lra-mil.de oder telefonisch bei Frau Ruth Heim, Tel. 09371 501-386
© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung