13.04.2021

Pressemitteilung Fallzahlen im Landkreis Miltenberg

Aktuell befinden sich 209 mit SARS-CoV-2 infizierte Personen in Isolation und Überwachung durch das Staatliche Gesundheitsamt Miltenberg. Seit gestern kamen 4 Neuinfektionen hinzu. Zusätzlich befinden sich 257 Menschen als Kontaktperson I in Quarantäne. Zur Zeit werden 10 Menschen aus dem Landkreis stationär behandelt, davon sind zwei Personen intensivpflichtig. Es gab einen weiteren Todesfall. Die Anzahl der bekannt gewordenen Coronavirus-Infektionen beläuft sich auf 4.893 Fälle. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis derzeit bei 68,4 (Quelle: RKI, Stand 13. April, 3:09 Uhr).

Im Zusammenhang mit den etwa 1.100 Impfungen täglich in dieser Woche weist das Landratsamt auf ein Problem der bayernweit einheitlichen Impfsoftware BayIMCO hin: Das Impfzentrum Miltenberg kann pauschal nur alle in der Priorisierungsgruppe 2 und 3 registrierten Personen zur Impfung einladen, auch wenn der vorhandene Impfstoff Astra Zeneca nur für Personen ab einem Alter von 60 Jahren zulässig ist. Dies bedeutet, dass mehrere tausend Menschen aus dem landkreis Miltenberg derzeit eine Aufforderung zur Terminvereinbarung erhalten, obwohl sie keinen Impftermin mit Astra Zeneca vereinbaren können, weil sie unter 60 Jahre alt sind.

„Wir haben dieses Softwareproblem nach München gemeldet, aber leider ist eine Umprogrammierung von BayIMCO aktuell leider nicht möglich“, erklärt Impfkoordinator Björn Bartels. Die in dieser Woche angeboteten Impftermine richten sich ausschließlich an Menschen ab einem Alter von 60 Jahren, mit neuen Lieferungen an mRNA-Impfstoff wird frühestens nächste Woche gerechnet.

Bezüglich der ausstehenden Zweitimpfung von Menschen unter 60 Jahren, die ihre Erstimpfung mit Astra Zeneca erhalten haben, ist eine Impfung mit einem mRNA-Impfstoff vorgesehen. „Betroffene werden von uns rechtszeitig kontaktiert, wenn der Abstand zwischen Erst- und Zweitimpfung durch die Ständige Impfkommission (STIKO) verbindlich festgelegt wird“, so Bartels.

Das Servicetelefon Corona des Landratsamtes beantwortet alle Fragen im Zusammenhang mit dem Coronavirus – auch zur Anmeldung für die PCR- oder Schnelltests – unter der Nummer 09371 501-716 zu folgenden Öffnungszeiten: montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr und samstags von 9 bis 14 Uhr. Antworten zu allen Fragen rund um das Corona-Geschehen und die rechtlichen Vorgaben in Bayern erhalten die Bürgerinnen und Bürger über die Corona-Hotline der Bayerischen Staatsregierung. Sie ist Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr und Samstag von 10 bis 15 Uhr unter der Telefonnummer 089 122-220 zu erreichen.

Fragen und Meldungen von positiv Getesteten sowie möglichen Kontaktpersonen sollen bevorzugt per E-Mail direkt unter infektionsschutz@lra-mil.de an das Gesundheitsamt gestellt werden. Bei Krankheitssymptomen werden die Betroffenen gebeten, sich an den Hausarzt/die Hausärztin oder telefonisch an den Kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117 zu wenden.

Die Registrierung zur Impfung ist unter www.impfzentren.bayern sowie alternativ für Personen ohne Internetanschluss telefonisch unter der Servicenummer 09371 501-750 von Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr sowie am Wochenende von 9 bis 14 Uhr möglich. Ebenso können sich hier Menschen melden, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind.
© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung