10.10.2016

Pressemitteilung Delegation aus dem Calvados auf Informationsreise in Unterfranken

Würzburg, 13./14. Oktober 2016. Eine französische Delegation von Kommunalpolitikern, Vermessungsingenieuren und Planungsexperten besucht vom 12. bis 15. Oktober 2016 Unterfranken. Die französischen Gäste informieren sich über Projekte der Integrierten Ländlichen Entwicklung am Beispiel der Odenwaldallianz und über die Umsetzung der Energiewende am bayerischen Untermain. Weitere Themen sind der Hochwasserschutz entlang des Mains in Miltenberg und die dortige Katasterneuvermessung. Von französischer Seite wird die Neuordnung der Regionen und der Territorialverwaltung in Frankreich vorgestellt. Französische Vermessungsingenieure berichten über die Vorstudien bei der Raumplanung im Calvados.

Veranstaltet wird der Informationsaustausch vom Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken in Zusammenarbeit mit dem Bezirk Unterfranken, der Wasserwirtschafts- und der Vermessungsverwaltung sowie der Odenwaldallianz. Das Treffen findet im Rahmen der Bezirkspartnerschaft zwischen Unterfranken und dem Departement Calvados statt. Damit wird eine Reihe von gegenseitigen Informationsveranstaltungen fortgesetzt, die 1994 mit einem Kolloquium in Mömbris ihren Anfang genommen hatte. Mittlerweile können das Amt für Ländliche Entwicklung und der Bezirk Unterfranken bereits zum sechsten Mal eine Delegation aus dem Calvados empfangen, während sich unterfränkische Delegationen im zweijährigen Turnus über französische Projekte im Calvados informierten.

Das fachlich kulturelle Programm beginnt am Donnerstag, 13. Oktober mit einem Symposium im Grünen Saal des Fürstlich Leiningenschen Konventbaus in Amorbach. Den anwesenden Bürgermeistern, Architekten, Behördenvertretern, Vermessungs- und Energieexperten aus Unterfranken und dem Calvados bietet sich die Möglichkeit, Fachwissen auszutauschen sowie Gemeinsamkeiten und Unterschiede darzustellen.

Eine Fachexkursion führt die französischen Gäste am Freitag, 14. Oktober nach Miltenberg, Großheubach, Schmachtenberg, Elsenfeld und Rück-Schippach. Hierbei stehen der Städtebau und der Hochwasserschutz in Miltenberg, das Nahwärmenetz und die Dorferneuerung in Schmachtenberg, die Ortsumfahrung Elsenfeld sowie die Innenentwicklung und der Dorfladen in Rück-Schippach auf dem Besichtigungsprogramm. Führungen im Fürstlich Leiningenschen Konventbau und in der Stadt Amorbach sowie im Kloster Engelberg in Großheubach stehen als kulturelles Angebot auf dem Programm des diesjährigen Partnerschaftstreffens.
© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung