20.07.2015

Pressemitteilung Spendenübergabe der Stiftung Altenhilfe im Seniorenwohnstift Erlenbach

Über Zuwendungen der Stiftung Altenhilfe im Wert von insgesamt 9635 Euro haben sich am Freitagmorgen Leitung, Personal und vor allem die Bewohnerinnen und Bewohner des Erlenbacher Seniorenwohnstifts gefreut. Das Geld, das vom Stiftungskuratorium in der Wintersitzung 2014 und der Frühjahrssitzung 2015 bewilligt worden war, kommt den Bewohnern zugute, aber auch die Pflegekräfte profitieren durch Zuwendungen für Fortbildungen.

Der Pate des Wohnheims, Röllbachs Bürgermeister Rudi Schreck, wohnte zusammen mit dem Leiter des Stifts, Elmar Miksche, der offiziellen Übergabe der Gegenstände bei. Ein Cosy-Chair (1550 Euro) verbindet die Bequemlichkeit eines Sessels, die Mobilität eines Rollstuhls und den Liegekomfort eines Bettes, ein Pflegerollstuhl (784 Euro) kann im Innen- und Außenbereich eingesetzt werden, ein fahrbarer Medienschrank (1.772 Euro) sorgt dafür, dass überall im Heim Fotos, Filme und Musikstücke gezeigt werden können. Zahlreiche weitere kleinere Gegenstände – beispielsweise Hanteln für Gleichgewichts- und Krafttraining, ein Bänderset zur Stärkung der Muskulatur – wurden ebenfalls von der Stiftung Altenhilfe bezuschusst. Zuschüsse für interne Veranstaltungen, die Fahrt zu auswärtigen Veranstaltungen sowie für Projekte bei der Arbeit mit demenziell veränderten Bewohnern komplettieren die Zuschüsse.

Die Stiftung Altenhilfe, eine gemeinsame Initiative der Gemeinden und des Landkreises Miltenberg, bezuschusst Maßnahmen und Gegenstände, die dem Wohl der alten Menschen dienen, die jedoch mangels staatlicher oder sonstiger Zuschüsse ohne Stiftungsmittel nicht realisierbar wären und auch sonst von den Trägern nicht bezahlt würden. Dies sind vor allem Gegenstände und Maßnahmen in den Bereichen Freizeitgestaltung, Erhöhung der Lebensqualität, Gesundheitsförderung über das vorgeschriebene Maß hinaus, Erleichterung der Pflege für alte Menschen und Mitarbeiter, zusätzliche Annehmlichkeiten, Fortbildungsmaßnahmen für die Mitarbeiter zum Zweck der Qualitätssteigerung sowie Begleitung und Schulung pflegender Angehöriger. Bislang hat die Stiftung über 2,2 Millionen Euro für die genannten Zwecke bewilligt.

Der Landkreis Miltenberg werde um diese Einrichtung beneidet, berichtete Heimleiter Elmar Miksche. Auf Tagungen werde er häufig auf diese Initiative angesprochen, die es in dieser Form kaum anderswo in Deutschland gibt. 

Über die Förderung der Stiftung Altenheim freuen sich neben den Bewohnern auch der Heimpate Rudi Schreck und Heimleiter Elmar Miksche (rechts).
Über die Förderung der Stiftung Altenheim freuen sich neben den Bewohnern auch der Heimpate Rudi Schreck und Heimleiter Elmar Miksche (rechts).

© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung