24.04.2018

Pressemitteilung Nahverkehrsplan auf der Zielgeraden

Der Nahverkehrsbeauftragte des Landkreises, Karl-Heinz Betz, erwartet den Beschluss über den neuen Nahverkehrsplan noch vor der Sommerpause. Wie er am Montag im Kreisausschuss sagte, habe die Neuregelung der Erlösaufteilung zwischen Bahn und Busunternehmen Nachbesserungen notwendig gemacht.

Betz zufolge habe die Neuregelung dazu geführt, dass den Busbetrieben künftig mehr als eine Million Euro Einnahmen fehlen werden. So habe man im Nachgang versucht, Busrouten zu optimieren und alternative Bedienungsformen wie etwa den Rufbus einzubeziehen. Damit sollten die Busunternehmer wirtschaftlicher arbeiten können, hofft Betz. In den Plan seien auch die Veränderungen im Südlandkreis – etwa mit der Verbindung von Miltenberg über Mönchberg und Eschau sowie den Südspessart nach Wertheim und Würzburg – eingearbeitet worden. Der neue Entwurf sei an die Nachbaraufgabentra¨ger und die Gemeinden mit der Bitte um Prüfung und Ru¨ckmeldung bis 30. April 2018 versandt worden, so Betz. Anschließend soll die Arbeitsgruppe der Fraktionen im Mai nochmals tagen, den Plan abstimmen und möglichst den Gremien der beiden Landkreise zur Umsetzung empfehlen.

Betz freute sich zudem über das verbesserte Linienangebot der Darmstadt-Dieburg-Nahverkehrsorganisation (DADINA). So verkehrt die Buslinie GU2, zuvor K68, seit dem 9. April häufiger als bisher zwischen Mömlingen und dem Bahnhof Dieburg. Größte Neuerung: Der Bus bringt Fahrgäste künftig auch an Samstagen, Sonn- und Feiertagen zweistündlich in Richtung Metropolregion, zudem bietet die Linie attraktive Umsteigemo¨glichkeiten zu den Zuglinien 81 und 82 (Otzberg-Lengfeld Bahnhof) und den Buslinien 671 und 678 (Groß-Umstadt/Pfa¨lzer Schloss). Die Linie GU2 fahre immer bis zum Bahnhof Dieburg, so Betz, in Dieburg aber mit einem neuen Linienweg und zusätzlichen Haltestellen. Ab dem Bahnhof Dieburg seien umfangreiche Bus- und Zuganschlüsse erreichbar. Die Firma Jungermann, die die Ausschreibung gewann, werde in den nächsten Monaten auch neue Fahrzeuge einsetzen, kündigte Betz an. Alle Fahrzeuge lieferten über digitale Anzeigetafeln Informationen in Echtzeit über Ankunfts- und Abfahrtszeiten.
© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung