25.03.2021

Pressemitteilung Landkreis Miltenberg bewirbt sich mit Stadt & Landkreis Aschaffenburg als bayerische Modellregion für das „Tübinger Modell“

Landrat Jens Marco Scherf reagiert auf die Ankündigung des Ministerpräsidenten, in acht Modellregionen im Freistaat Bayern das vorsichtige Zurückfahren von Schließungen durch intelligente Hygienekonzepte zu testen. Als gemeinsamer Kultur-, Lebens- und Wirtschaftsraum bietet sich der Bayerische Untermain an, um Öffnungen für Einzelhandel, Tourismus, Gastronomie, Kultur, Sport oder Jugendarbeit zu erproben. Landrat Scherf: „Die Verbreitung der britischen Mutante macht die aktuelle Phase zwar sehr kritisch, was auch im Landkreis Miltenberg durch eine Zunahme schwerer Krankheitsverläufe und Fälle in stationärer Behandlung verdeutlicht wird. Parallel dazu brauchen wir aber ein Konzept mit der Möglichkeit intelligenter Öffnungskonzepte, weshalb der Landkreis Miltenberg sich gemeinsam mit Stadt und Landkreis Aschaffenburg als Modellregion für die Umsetzung der allgemein „Tübinger Modell“ genannten Öffnungsstrategie bewerben wird."

Der Landkreis Miltenberg entwickelt hierzu ein umfassendes und flächendeckendes Angebot für den kostenlosen Bürger*innentest. Eine Säule sind die inzwischen 15 Apotheken im Landkreis Miltenberg, die den Antigen-Schnelltest anbieten. Ergänzt wird dieses Angebot in Kürze über weitere kommunale Schnelltestangebote im Landkreis Miltenberg. Kurz vor der Einführung besteht die Möglichkeit, sich zu einem Schnelltest online anzumelden und das Ergebnis per E-Mail zugesandt zu bekommen. „Die digitale Terminbuchung und Ergebnisübermittlung analog zum PCR-Test im Testzentrum Miltenberg ist sehr wichtig, um die erwartet große Nachfrage nach den Schnelltests bewältigen zu können. Ebenso können wir so die problematischen Wartezeiten auf das Testergebnis des Schnelltests vermeiden“, erklärt Landrat Scherf. Weitere Informationen folgen in Kürze.

An einem Schnelltest interessierte Bürger*innen müssen bis zur Einführung dieser digitalen Lösung bei ihrer Apotheke anrufen und einen Testtermin vereinbaren. Getestet werden in Apotheken nur symptomfreie Menschen, für Kinder ist ein Lolly-Test verfügbar. Personen mit Symptomen müssen sich an die hausärztlichen oder kinderärztlichen Praxen wenden.
Die Apotheken mit einem Angebot für den kostenlosen Schnelltest sind:

Apotheke

Testzeiten

Abtei-Apotheke Amorbach

Mo-Fr 12.30-14.00

Linden-Apotheke Erlenbach

Mo 15.00-17.00, Mi 9.00-11.00

Stadtapotheke Erlenbach

Di+Do 9.00-12.00

Easy-Apotheke Kleinheubach

auf Anfrage

Markt-Apotheke Kleinwallstadt

Mo-Fr 9.00-11.00

Schwanen-Apotheke Klingenberg

Mo-Fr 9.00-10.00, Sa 8.30-12.30

Anker-Apotheke Miltenberg

Mo,Mi,Fr 9.00-12.00, Mo, Fr 16.00-18.00

Mäander-Apotheke Miltenberg

Mo,Mi,Fr 9.00-12.00, Mo, Fr 16.00-18.00

Nord-Apotheke Miltenberg

Di, Do 9.00-12.00, 16.00-18.00

Park-Apotheke Miltenberg

Di, Mi, Fr 14.00-19.00, Sa 8.00-12.00

Mömlingtal-Apotheke Mömlingen

Di+Do 9.00-12.00

Römer-Apotheke Niedernberg

Mo, Mi, (Do) 9.00-11.00

Stadt-Apotheke Stadtprozelten

Di, Fr 7.00-9.00, bei Bedarf Mo 18.00-19.00

Maintal-Apotheke Sulzbach

Mo-Do 8.00-10.00, Fr 16.00-18.00

Franken-Apotheke in Wörth

Do+Sa 9.00-14.00


© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung