14.01.2016

Pressemitteilung Ausstellung zeigt „Gute Bauten in Franken“

Was ist gute Architektur? Eine Antwort auf diese Frage zu finden, ist nicht einfach. Eine Ausstellung des Bundes Deutscher Architekten (BDA) im Foyer des Landratsamts Miltenberg zeigt noch bis zum 22. Januar Beispiele guter Architektur in Franken. Auf Schautafeln werden verschiedenste Projekte präsentiert, die eine Fachjury für auszeichnungswürdig hält.

Vor zahlreichen Architekten, Ingenieuren, Bürgermeistern und Bauamtsleitern nannte Landrat Jens Marco Scherf bei der Ausstellungseröffnung am Dienstag die wichtigsten Aspekte der Architektur: Festigkeit, Nützlichkeit und Schönheit. Scherf zitierte Peter Behrens, einen der wichtigsten Industriedesigner des frühen 20. Jahrhunderts: „Architektur ist das charakteristische Bild einer Zeit und das strenge Zeugnis für die geistige Entwicklungsstufe eines Volkes.“ Somit, so Scherf, sei die Architektur ein Spiegel der Gesellschaft. Der Landrat freute sich, dass die unterfränkische Architektur bei den Preisen und Anerkennungen überproportional vertreten ist. Ein Beispiel kommt sogar aus Miltenberg: Auf einer Schautafel sind mehrere Bilder vom Neubau des evangelischen Gemeindezentrums Miltenberg zu sehen.

In Franken seien seit dem Mittelalter viele gute Bauten entstanden, sagte Scherf, neue Bauten passten sich den vorgegebenen Strukturen gut an. Auch an gelungenen Industrie- und Gewerbebauten fehle es nicht, auch wenn es für Scherf „ein bisschen mehr sein dürften.“ Für den Landrat ist Architektur eine Synthese aus ökologischen, ökonomischen, gestalterischen und technischen Beiträgen, wie dies schon der römische Architekt Vitruv gesagt habe. Scherf fasste dessen Aussagen kurz und prägnant zusammen: „Gute Architektur ist nachhaltige Architektur.“ Der Landrat würdigte auch die Sparkasse Miltenberg-Obernburg als wichtigen Förderer der Architektur, indem diese jährlich einen Preis für gute Architektur verleiht. Kreisbaumeister Andreas Wosnik und Frank Welzbacher (Büro Ritter und Bauer, Aschaffenburg) hätten die Chance ergriffen, diese Wanderausstellung in den Landkreis zu holen. Die Werke seien anschließend im Gemeindehaus der evangelischen Gemeinde Miltenberg zu sehen, ehe dort die Finissage am 29. Januar stattfinden werde.

Für den Bund Deutscher Architekten erläuterte Rainer Kriebel die Entstehung der Ausstellung, die auf einen Architektenwettbewerb zurückgeht. Der BDA habe Architekten aufgefordert, Beispiele guter Architektur einzusenden. Diese Werke seien anschließend von einer Fachjury unter Leitung von Professor Dr. Falk Jäger bewertet worden. 95 Werke seien eingereicht worden, die besten seien nun in der Ausstellung zu sehen. Wie schon für den Landrat zuvor, ist auch für Kriebel die Architektur Ausdruck einer Zeit. Architektur werde deshalb nie zu einem Ende kommen, so Kriebel. „Die Architektur muss auch Antworten auf Fragen der Zeit geben“, sagte der Fachmann. Für Architekten sei es deshalb unerlässlich, sich eng mit den Kollegen in den Behörden abzustimmen: „Gute Architektur funktioniert nicht im Alleingang, sondern nur, wenn alle Beteiligten heftig an einem Strang ziehen.“ Bei einem Rundgang schauten sich die Gäste anschließend die Ausstellung an und tauschten sich aus.

Die Ausstellung im Foyer des Landratsamts ist zu den üblichen Öffnungszeiten (Montag und Dienstag 8 bis 16 Uhr, Mittwoch 8 bis 12 Uhr, Donnerstag 8 bis 18 Uhr, Freitag 8 bis 13 Uhr) zu sehen, ein ausliegender Katalog vertieft die Informationen.

Bei einem Rundgang durch die Ausstellung „Gute Bauten Franken“ erläuterte Rainer Kriebel (rechts) Landrat Jens Marco Scherf Beispiele gelungener Bauten des Jahres 2015
Bei einem Rundgang durch die Ausstellung „Gute Bauten Franken“ erläuterte Rainer Kriebel (rechts) Landrat Jens Marco Scherf Beispiele gelungener Bauten des Jahres 2015

© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung