28.01.2016

Pressemitteilung "Niederadel im Spessart" - Welche Adelige gaben früher den Ton an?

zum Jahresbeginn bietet das Archäologische Spessartprojekt für Sie eine hochspannende Dissertation an, aus der man erfährt, welche Adelige in späten Mittelalter und früher Neuzeit im Spessart den Ton angaben. 

10 Jahre Poesie à la carte
Donnerstag, 28. Januar, 19.00 Uhr, Hofbibliothek Aschaffenburg im Schloss Johannisburg

Seit 10 Jahren bekochen die Main-Reimer nun schon die lyrisch-hungrigen Ohren und Herzen des Publikums in der Hofbibliothek. Anhand einer Speisekarte bieten sie dem Publikum 20 Themen zur Auswahl und die Besucher dürfen selbst entscheiden, was die Lyriker dann kredenzen - je nach Koch in unterschiedlichen Variationen. Dass es sich dabei nicht um die üblichen verdächtigen poetischen Werke handelt, gehört ebenfalls zum Markenzeichen der Lyriker. Anstatt Liebe, Frühling, Herz und Schmerz bedichten sie lieber den Grexit, die Ehe, die Freimaurer oder das Windrad.
Anlässlich des Jubliäums gibt es dieses Jahr eine muskalische Umrahmung.
Der Eintritt ist frei.

Bildungspartner Main-Kinzig - vhs: studium generale - Die Zukunft – wie sie gestern war (und wie sie morgen sein könnte)
Vortrag von Kathrin S. Hartmann
Donnerstag, 28. Januar, 19.00-21.15: Gelnhausen, Bildungshaus Main-Kinzig, Frankfurter Str. 30

Frankfurter Erwartungen an die Zukunft – Das Jahr 1848 als Wendepunkt deutscher Politik
1848 ist als das Jahr der bürgerlichen Revolutionen in die europäische Geschichte eingegangen. Die restaurativen Kräfte machten wesentliche Zugeständnisse mit der Einberufung einer deutschen Nationalversammlung, dem Frankfurter Paulskirchenparlament. Sein Wirken wurde von Menschen in allen deutschen Ländern mit großen Hoffnungen, aber auch einiger Skepsis beobachtet, so auch von den Frankfurtern. Interessant und amüsant lässt sich diese Zeit des ersten deutschen Parlaments anhand der entstandenen Karikaturen erschließen.
Gebühr: 12.00 €

Der Kugelberg und der Niederadel am westlichen Spessartrand - eine archäologische Spurensuche
Mittwoch, 10. Februar, 20:00 Uhr, Tonwerk, Frohnwiesenstraße 1-3, 63773 Goldbach 
Vortrag von Harald Rosmanitz, Archäologisches Spessartprojekt/Institut an der Universität Würzburg

Obertägig hat sich von dem Burgstall bei Goldbach außer Gräben und Wällen nichts erhalten. Der Referent stellt die Burg Kugelberg vor den Toren von Aschaffenburg in eine Reihe weiterer Anlagen, die er in seinen elfjährigen archäologischen Forschungen bislang untersuchen konnte. Die Grabungen werfen ein Schlaglicht auf den Ausbau der Kulturlandschaft des Spessarts im Hochmittelalter.
Eine Veranstaltung des Geschichtsvereins Goldbach 

Buchpräsentation der Dissertation “Niederadel im Spessart” von Dr. Florian Huggenberger
Freitag, 12. Februar, 17.00 Uhr, Bildungs- und Informationszentrum Burglandschaft (BIB, Elsavastr. 83, 63863 Eschau)
mit einer Einführung von Prof. Ferdinand Kramer, 1. Vorsitzender der Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, München, und der Gelegenheit zum Erwerb der Dissertation (zum Programm)
Für die Planung der Veranstaltung bitten wir um eine kurze Anmeldung unter himmelsbach@spessartprojekt.de  

© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung