10.09.2015

Pressemitteilung Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald auf dem Weg zum UNESCO Global Geopark

Seit nunmehr 11 Jahren ist der Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald Mitglied im von der UNESCO unterstützten Globalen Geopark-Netzwerk.

Nun stehen weitere Veränderungen ins Haus: Im November berät die UNESCO als Institution der Vereinten Nationen, die aus 195 Mitgliedsstaaten bestehen, über die Einrichtung eines neuen Programms, mit dem die Globalen Geoparks dann den Status von „UNESCO Global Geoparks“ erhalten würden.

Damit würden die derzeit 112 internationalen Geoparks in ihrer Wertigkeit mit den UNESCO-Welterbestätten und UNESCO-Biospärenreservaten gleichgesetzt.

Einen derartigen Programmstatus hat die UNESCO erst zweimalig verliehen: Die Welterbestätten wurden im Jahr 1972 ins Leben gerufen, die Biospärenreservate folgten wenig später im Jahr 1976.

Nun heißt es nicht nur im Globalen Geopark Bergstraße-Odenwald, sondern auch in den weiteren 5 Globalen Geoparks der Bundesrepublik Deutschland (Harz.Braunschweigerland.
Ostfalen, Muskauer Faltenbogen, Schwäbische Alb, Vulkaneifel, Terravita) „Daumen drücken“ für hoffentlich erfolgreiche Beratungen in Paris.

Für diese neuen, verheißungsvollen Perspektiven ist der Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald bestens gerüstet. Bereits seit dem Jahr 2002 Europäischer Geopark, war er eines der 25 Gründungsmitglieder, als vor genau zehn Jahren das Globale Geopark-Netzwerk der UNESCO (GGN) ins Leben gerufen wurde.

Seither wurde der Geo-Naturpark bereits dreimal international äußerst erfolgreich überprüft und genießt im Globalen Geopark-Netzwerk einen hervorragenden Ruf. Zahlreiche Projekte, die hier ihren Anfang nahmen, wie etwa die Rangerausbildung, die Geotope des Jahres oder die Umweltbildung, haben in aller Welt Nachahmer gefunden. Und gemeinsam mit seinen Partner-Geoparks, insbesondere in China, hat er Projekte durchgeführt, die als wegweisend für eine fruchtbare internationale Zusammenarbeit betrachtet werden.

Die 20 Informationseinrichtungen, 36 Geopark-Pfade, über 400 Geopunkte haben der Region ein neues Gesicht gegeben. Mit den zahlreichen Kooperationspartnern, den eigens qualifizierten Geopark-Rangern, Vor-Ort-Begleitern, Wegewarten und Mountainbike-Paten, die alle im Sinne der Region unterwegs sind, hat der Geo-Naturpark ein hochwirksames Netzwerk geschaffen, das Bewohnern und Besuchern gleichermaßen einen vielfältigen Service bietet.

Landschaft erleben, außergewöhnliche Einblicke in unsere Erdgeschichte, Natur und Kultur nehmen, regionale Identität erfahren – das sind keine Floskeln, sondern das sind gelebte Erfahrungen, die sich in den jährlich fast 1000 Veranstaltungsangeboten des Geo-Naturparks widerspiegeln.

Und das Erfolgsrezept bei allen Aktivitäten: Kontinuität, Kooperation, Kreativität und gemeinsame Weiterentwicklung des vielfältigen Potenzials vor Ort. Dafür sagt der Geo-Naturpark allen Partnern, Mitgliedskommunen und Unterstützern herzlichen Dank und freut sich auf die anstehenden neuen Aufgaben!

Seit nunmehr 11 Jahren ist der Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald Mitglied im von der UNESCO unterstützten Globalen Geopark-Netzwerk.

© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung