07.05.2020

Pressemitteilung Virtueller Stadtlauf "SEFRA rennt gegen Gewalt"

Der traditionelle Stadtlauf "SEFRA rennt gegen Gewalt" ist für 2020 abgesagt.

Wir laden Sie ein, dennoch ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen zu setzen!
Starten Sie bei unserem virtuell symbolischen Lauf „SEFRA rennt gegen Gewalt“

Wie funktioniert der virtuelle Lauf? Melden Sie sich auf unserer Laufseite an.

Die Laufstrecke beträgt regulär 6 km. Sie können die Strecke in der Zeit vom 4. Mai 2020 bis 12. Juli 2020 zurücklegen. Auch ein Verteilen auf mehrere Tage und Wochen ist möglich. Nutzen Sie zum Beispiel Ihre gewohnte Laufstrecke, Ihre kleinen Spaziergänge oder das Laufband zu Hause.
Widmen Sie Ihre kurzen Aufenthalte an der frischen Luft der Arbeit gegen Gewalt an Frauen und Mädchen. Nach Ablauf der Lauffrist erhalten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine virtuelle Urkunde per E-Mail zugesandt. Die Teilnahmegebühr legen Sie selbst fest.

Was geschieht mit dem Erlös? Die aktuelle Krisensituation zeigt deutlich die Wichtigkeit eines umfassenden Beratungsangebotes unter Nutzung der vielfältigen digitalen Möglichkeiten für von Gewalt betroffene Frauen. Mit dem Erlös wollen wir unser digitales Beratungsangebot dauerhaft auf- und ausbauen.
Weitere Informationen: www.sefra-rennt-gegen-gewalt.de 

Wichtiger Hinweis:
Bitte beachten Sie unbedingt die vorgeschriebenen Abstandsbestimmungen und Hygieneregeln und laufen Sie nicht in Gruppen!
Im folgenden Link erfahren Sie die aktuellen Bestimmungen zur Ansteckungsminderung von Covid 19: https://www.aschaffenburg.de/Aktuelles/Coronavirus/DE_index_5409.html  

Wir freuen uns, wenn möglichst viele Läuferinnen und Läufer durch ihre Teilnahme unsere Arbeit gegen Gewalt an Frauen und Mädchen unterstützen. 
 

© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung