09.11.2016

Pressemitteilung Chor- und Orchesterkonzert im Kulturwochenherbst: Beethovens Missa solemnis - Besetzungsänderung

Am Samstag, den 12. November um 19.30 Uhr erklingt in der Stadtpfarrkirche Miltenberg Beethovens Missa Solemnis op. 123 mit dem Süddeutschen Kammerchor, einem Originalklang-Orchester und Solisten unter der Leitung von Gerhard Jenemann.

Missa solemnis D-Dur, op. 123, Ludwig van Beethovens Werk für Chor und Orchester, gilt als eines der bedeutendsten Werke des Komponisten und eine der berühmtesten Messen der abendländischen Kunstmusik. Auch Beethoven hat für sein Stück die übliche Teilung einer Messe in fünf Sätze (Kyrie, Gloria, Credo, Sanctus und Agnus Die) gewählt.

Reettaa Haavisto
Reetta Haavisto

In diesem Projekt arbeiten der Süddeutsche Kammerchor mit den Music Campus RheinMain Vokalisten und einem Originalklang-Orchester sowie mit vier Solisten zusammen.
Auf Grund einer kurzfristigen Besetzungsänderung wird die Sopranistin Reetta Haavisto für Emalie Savoy und der Bassbariton Krešimir Stražanac für Ruben Drole singen.
Die Sopranistin Reetta Haavisto studierte an der Fachhochschule Metropolia in Helsinki und schloss ihr Studium 2013 an der Sibelius-Akademie Helsinki mit Prädikat ab. Unter Heikki Pellinen, Ulrich Rademacher und Helmut Deutsch studierte sie zudem Lied. 2010 wurde sie beim finnischen Lappeenranta Gesangswettbewerb mit dem Spezialpreis ausgezeichnet und 2015 erhielt sie einen Liedpreis beim 7. Internationalen Lions Gesangswettbewerb des Opernfestivals Gut-Immling. Reetta Haavisto debütierte 2011 an der Finnischen Nationaloper, trat 2014 als Solistin in Beethovens 9. Sinfonie mit der Philharmonie Helsinki auf und debütierte im gleichen Jahr bei den Opernfestspielen Savonlinna.

Kresimir Strazanac
Krešimir Stražanac  

Der kroatische Bassbariton Krešimir Stražanac studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart und erhielt anschließend sein erstes Engagement im Ensemble des Opernhauses Zürich. Hier arbeitete er mit so renommierten Dirigenten wie Franz Welser-Möst, Bernard Haitink, Placido Domingo und Bernhard Haitink. Er ist Gewinner des La Voce Liedwettbewerbs des Bayerischen Rundfunks, des Cantilena- und Hugo-Wolf-Wettbewerbs. Seine umfangreiche internationale Tätigkeit in Oper und Konzert ist auch auf bedeutenden CD-Einspielungen u.a. von Beethovens “Fidelio”, Bizets “Carmen” und Bachs “Johannespassion” – mit dem Chor des Bayerischen Rundfunks – dokumentiert.

Weiterhin singen Dorottya Láng, Lukhanyo Moyake, der Süddeutsche Kammerchor und Music Campus RheinMain Vokalisten. Für den vollen Orchesterklang sorgt ein Originalklang-Orchester.
Die 1986 in Budapest geborene Ungarin Dorottya Láng, Mezzosopran, studiert seit 2008 an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien. Ab 2012 Ensemblemitglied der Wiener Volksoper, gehört sie derzeit dem Ensemble der Staatsoper Hamburg an. Sie ist vielfache Preisträgerin, so des Internationalen Gesangswettbewerb Wigmore Hall, London, Internationalen Hilde Zadek Wettbewerb und des Internationalen Hans Gabor Belvedere Wettbewerbs Wien, und Emmerich Smola Wettbewerbs des SWR 2013.

Lukhanyo Moyake, 1986 im südafrikanischen Lady Frere geboren, gilt als Shootingstar des Tenor-Faches. Er erhielt seine Gesangsausbildung an den Universitäten von KwaZulu-Natal und Kapstadt und gehört seit 2011 dem Ensemble der dortigen Oper an. Er gastierte am Teatro Real Madrid, Gran Teatre del Liceu Barcelona und Stockholm International Festival und ist Preisträger so renommierter Wettbewerbe wie des Internationalen Hans Gabor Belvedere Gesangswettbewerb Amsterdam, Neue Stimmen 2015 in Gütersloh und Emmerich Smola Wettbewerb 2016 des SWR.
Das Konzert findet in Zusammenarbeit mit der Pfarrei St. Jacobus Miltenberg und dem Forum Kultur Alzenau statt.

Weitere Informationen und Karten sind beim Kulturreferat des Landkreises Miltenberg, Tel.: 09371 501-501; E-Mail: kultur@lra-mil.de und im Internet unter http://kulturwochen.landratsamt-miltenberg.de  erhältlich.

© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung