17.07.2020

Pressemitteilung Virtueller Start ins BW-KMU-Studium in Miltenberg

Der Studiengang der Technischen Hochschule (TH) Aschaffenburg „Betriebswirtschaft für kleine und mittlere Unternehmen“ am Standort Miltenberg ist bisher ein voller Erfolg. Auch im Wintersemester 2020/2021 soll es weitergehen. Angesichts der Corona-Pandemie gab es nun eine Premiere: In einer Videokonferenz schalteten sich über 20 Interessentinnen und Interessen am Donnerstag bei einer virtuellen Informationsveranstaltung zu, um alles Wissenswerte zum Studiengang zu erfahren.

Auch Landrat Jens Marco Scherf, in dessen Amtszeit die Premiere des Studiengangs fiel und der regen Anteil am Erfolg des Studiengangs nimmt, ließ es sich nicht nehmen, sich aus seinem Büro zuzuschalten und Begrüßungsworte an die Zugeschalteten zu richten. Der Studienort Miltenberg sei „ein ganz besonderer“, fand der Landrat, er passe genau in den Landkreis. „Die Region ist in besonderer Weise von kleinen und mittelständischen Unternehmen geprägt, das ist unser Erfolgsfaktor“, nahm Scherf Bezug auf den Namen des Studiengangs. Diese Firmen seien vom Namen her oftmals gar nicht so bekannt, sie seien aber absolute Leistungsträger, die auch international mitspielen. Diese Unternehmen seien stark auf gut motivierte und ausgebildete Fachkräfte angewiesen, sagte Scherf und lobte die Ausbildung, denn „die TH Aschaffenburg steht für höchste Qualität.“ Die Hochschule sei vom Campus Miltenberg begeistert, ergänzte Moderation Christine Wissel und sprach von einer „tollen Location.“ Auch Dekan Professor Hartwig Webersinke machte den Zuhörenden Appetit auf das Studium in Miltenberg und führte aus, dass die in Zeiten von Corona häufig genannte Digitalisierung am Campus schon seit dem Jahr 2017 gelebte Realität sei.

Hier werde virtuell gelehrt, aber auch der persönliche Kontakt zu den Dozentinnen und Dozenten sowie unter der Studierenden werde gepflegt. Das sei auch wichtig, so der Dekan, denn der persönliche Austausch sei bereichernd.

Im Studiengang können Studierende in Miltenberg Präsenzstudium und virtuelles Studium verbinden. In der Regel sind die Studierenden an zwei Tagen pro Woche auf dem Campus, den Rest erlernen sie zuhause. Dieses Blended Learning macht es möglich, das Studium auch in besonderen Lebenslagen zu meistern – etwa wenn man Kinder zu betreuen hat, Geld hinzuverdienen muss oder arbeitet. Die kleinen Gruppen werden im modern ausgestatteten Campus intensiv betreut, aber die Studierenden können auch in eigenen Arbeitsgruppen gemeinsam lernen. Nach dem Basisstudium beginnt im fünften Semester das Schwerpunktstudium, in dem die Studierenden erste Weichen für berufliche Ausrichtung stellen. Dazu kommt ein Praxissemester. Abgeschlossen wird das Studium mit dem Bachelor of Arts. Mit dem Erlernten können die Absolventinnen und Absolventen in verschiedenen Bereichen arbeiten, aber auch selbst kleinere und mittlere Unternehmen führen.
Unter www.studiereninab.de/studienangebot/fakultaet-wirtschaft-und-recht/betriebswirtschaft-fuer-kleine-und-mittlere-unternehmen.htmlist noch bis 15. August die Online-Bewerbung möglich.

2020-07-17_Landkreis Miltenberg - Pressearchiv
Hochschule01: Landrat Jens Marco Scherf ließ es sich nicht nehmen, die potenziellen Studieninteressenten in einer Videoschalte zu begrüßen.

© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung