25.07.2019

Pressemitteilung Kinder und Erwachsene spielen „Der Eisenhans“

Ein verwünschter König, ein Königssohn, eine Prinzessin, ein paar Ritter, Bauern, ein Trommler sowie zwei weitere Könige und eine Königin sind die Akteure des Märchenspiels „Der Eisenhans“. Dieses Märchen nach den Brüdern Grimm wird am Mittwoch, 7. August, um 18 Uhr auf der Bühne hinter dem Rathaus in Mömlingen gespielt.

Kinder und Erwachsene haben das Stück in Form eines Projekts gemeinsam unter Leitung von Kurt Spielmann (Drehbuch und Regie) in Szene gesetzt. Dass dies möglich wurde, ist der Zusammenarbeit mit der Gemeinde Mömlingen, dem Kunstnetz des Landkreises Miltenberg und dem Bezirk Unterfranken zu verdanken.

Die Geschichte: Königssohn Lazarus muss aus dem Reich seines Vaters fliehen, weil er einen Gefangenen aus dem Verließ des Vaters befreit hat. Der befreite wilde Mann nimmt den Königssohn mit in den Wald, wo ein sogenannter Goldbrunnen bewacht werden muss. Kein „Sach“ darf hineinfallen, sonst ist er „verunehrt“. Der Königssohn besteht seine Probe nicht und muss daraufhin den Wald verlassen. Auf einem Schloss arbeitet er als Küchenjunge, soll verjagt werden und endet schließlich als Gärtnerjunge. Was es mit seinen goldenen Haaren auf sich hat und wer der „Eisenhans“ im Titel des Stücks ist, wird den Zuschauern in diesem abenteuerlichen Kindertheater mit viel Spaß und Action erzählt. Der Eintritt ist frei.

2019-07-25_Landkreis Miltenberg - Pressearchiv
Der Eisenhans, wie er leibt und lebt (Probenfoto)

© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung