14.12.2018

Pressemitteilung Blauzungenkrankheit bei Rindern in Baden- Württemberg festgestellt

Bei Rindern in der Gemeinde Rastatt in Baden- Württemberg wurde gestern der Ausbruch der Blauzungenkrankheit des Serotyps BTV- 8 bestätigt. Die Blauzungenkrankheit ist eine anzeigepflichtige Krankheit von der hauptsächlich Schafe und Rinder betroffen sind. Ebenfalls empfänglich sind Ziegen, Neuweltkameliden und Wildwiederkäuer. Das Virus ist für Menschen ungefährlich. Auch Fleisch und Milch der betroffenen Tiere sind unbedenklich. Die Erkrankung ist seit einigen Jahren mit verschiedenen Serotypen u. a. in Frankreich, der Schweiz und Österreich aufgetreten. In Deutschland hatte sich die Erkrankung in den Jahren 2007 und 2008 kontinuierlich ausgebreitet und wurde zuletzt durch Impfprogramme bekämpft. Das Virus wird über stechende Mücken der Gattung Culicoides (= Gnitzen) übertragen, daher tritt die Blauzungenkrankheit saisonal verstärkt in der warmen Jahreszeit auf. Eine Impfung bietet einen zuverlässigen Schutz und wird durch die Ständige Impfkommission als weitgehend nebenwirkungsfrei und uneingeschränkt empfehlenswert beurteilt.

Um den betroffenen Betrieb wird nun eine Restriktionszone mit einem Radius von ca. 150 Kilometern eingerichtet, in der Einschränkungen zum Verbringen von empfänglichen Tierarten gelten. Ziel der Maßnahme ist es, die Ausbreitung der Erkrankung möglichst zu verhindern. Die Zone umfasst das gesamte Land Baden-Württemberg, Saarland sowie südliche Teile von Rheinland-Pfalz und Hessen. Von Hessen sind die Landkreise Darmstadt-Dieburg, Bergstraße, Odenwald und Groß-Gerau betroffen, außerdem die Stadt Darmstadt. Bayern wird nach aktuellem Stand nicht in die Restriktionszone einbezogen. Bitte informieren Sie sich bei einem geplanten Verbringen von empfänglichen Tieren aus der betroffenen Region bei dem zuständigen Veterinäramt über die tierseuchenrechtlichen Vorgaben!

Weiterführende Informationen zu der Erkrankung, Impfempfehlungen etc. finden Sie unter https://www.fli.de/de/aktuelles/tierseuchengeschehen/blauzungenkrankheit/.
© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung