10.09.2019

Pressemitteilung 20 junge Lehrkräfte für den Landkreis Miltenberg

20 junge Lehrkräfte werden in den nächsten beiden Jahren ihr Referendariat an Grund-, Mittel- und Förderschulen im Landkreis Miltenberg verbringen und, so hoffen die Verantwortlichen im Schulamt, auch darüber hinaus im Landkreis bleiben.

Karin Passow, Stellvertreterin des Landrats, hieß die Referendarinnen und Referendare am Montagmorgen herzlich im Landkreis Miltenberg willkommen und wünschte ihnen einen guten Start in ihren neuen Lebensabschnitt. Vom tollen Team des Schulamts würden sie jegliche Unterstützung bekommen, wusste sie bei der Einführungsveranstaltung im großen Sitzungssaal des Landratsamtes.

Auf zwei anstrengende, aber auch erfüllende Jahre bereitete Schulamtsleiter Ulrich Wohlmuth die jungen Lehrerinnen und Lehrer vor. In Anwesenheit seiner Schulamtskollegen Mike Brummer und Harald Frankenberger sowie der Seminarleiter und Vertreter des Personalrats attestierte Wohlmuth den Nachwuchslehrkräften, einen der schönsten Berufe ergriffen zu haben, die es gibt. Der Lehrerberuf sei gleichzeitig auch einer der wichtigsten Berufe, fand Wohlmuth, denn es gehe darum, Schülerinnen und Schüler auf das Berufsleben vorzubereiten. An den Tag ihrer Vereidigung würden sich alle noch lange erinnern, meinte er.

Für den Personalrat gratulierte Vorsitzender Horst Kern zum bestandenen ersten Staatsexamen und zur Wahl des Lehrerberufs. In den nächsten fünf Jahren fehlten 26.000 Lehrerinnen und Lehrer in Deutschland, hatte er aus den Nachrichten erfahren.

„Ich wünsche mir, dass Sie alle auch nach dem Referendariat hierbleiben“, sagte er und hoffte auf möglichst viele, die dem Landkreis treu bleiben. Er selbst sei einmal in einer vergleichbaren Lage gewesen und habe wieder zurück nach Würzburg gewollt, blickte Kern zurück. Dass er dann doch hiergeblieben sei, habe er „keine fünf Minuten bereut“, gestand er und warb für den Verbleib in diesem „tollen Schulamtsbereich“.

Für folgende Lehrkräfte ist der Landkreis Miltenberg in den nächsten zwei Jahren die neue Heimat: Sarah Beck, Rebekka Hassler, Jana Hawel, Xena Hospes, Vera Junge, Anne Kühner, Nicole Kunz, Rebecca Mai, Valentin Penninger, Nina Prasse, Helena Schillikowski, Ramona Schreck, Jasmin Weigl und Janine Wolz (alle Grundschule), Anna Hamm, Sophie Reuter, Annika Sattmann, David Seifried und Katrin Specht (alle Mittelschule) sowie Elisa Theresia Schneiderbanger (Förderlehreranwärterin). 

2019-09-10_Landkreis Miltenberg - Pressearchiv
Die neuen Referendarinnen und Referendare stellten sich nach ihrer Vereidigung mit der stellvertretenden Landrätin, dem Team des Schulamts, den Vertretern des Personalrats sowie den Seminarleiterinnen und Seminarleitern zum Gruppenfoto.

© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung