15.09.2020

Pressemitteilung Spannende Spiele um Landkreistitel im Jugendtennis

Unter besonderen Bedingungen sind am späten Sonntagnachmittag die 23. Jugendtennismeisterschaften des Landkreises Miltenberg auf der Anlage des TC Rot-Weiß Miltenberg zu Ende gegangen. Allen Sportlerinnen und Sportlern war die Freude anzumerken, dass sie nach Monaten des Stillstands endlich wieder Tennis spielen konnten.

„Wir haben es ganz gut hinbekommen“, fand der Organisator aus den Reihen des TC Miltenberg, Steffen Wolz, bei der Siegerehrung. Wie schon in den vergangenen Jahren, hatten Wolz und sein Team das dreitägige Turnier im Auftrag des Landkreises Miltenberg auch heuer wieder perfekt organisiert.
Zwar war das Clubheim geschlossen und die Hygieneregeln mussten eingehalten werden, dennoch wurde bei besten äußeren Bedingungen sehr guter Sport geboten. Kein Wunder also, dass neben Wolz auch Landrat Jens Marco Scherf, Landkreis-Sportreferent Thorsten Schork und Stefanie Keller von der unterstützenden Sparkasse Miltenberg-Obernburg ein positives Fazit zogen.
Der Landrat freute sich über den großen ehrenamtlichen Einsatz, der das Turnier erst ermöglicht. Aber auch die sportliche Förderung des Nachwuchses sei das Resultat des großen Einsatzes mit Herz und Leidenschaft für den Tennissport.
Drei Tage lang kämpften 44 Kinder und Jugendliche aus acht Vereinen um die Pokale in den fünf Konkurrenzen. Wegen teilweise zu geringer Anmeldezahlen mussten einige Konkurrenzen zusammengelegt werden. So kam es beispielsweise, dass es im Endspiel der männlichen Jugend M18 zum Aufeinandertreffen von Kevin Rohe und Alexander Aulbach (beide TC Miltenberg) kam, die vier Jahre Altersunterschied trennt.
Favorit Rohe hatte beim 6:2 und 6:0 deshalb nur wenig Probleme gegen seinen deutlich jüngeren Konkurrenten. Die Nebenrunde entschied Manuel Bergmann (TC Miltenberg) für sich.
In der M12 hatte am Ende Sebastian Giegerich (ETC Grün-Weiß Elsenfeld) im Endspiel gegen Nikolas Aulbach (TC Miltenberg) mit 6:3 und 6:1 das bessere Ende für sich. Die Nebenrunde gewann Philipp Dörr (TC Miltenberg).
In der Frauenkonkurrenz W18 siegte Florentine Moritz (Grün-Weiß Elsenfeld) im Finale gegen Anna Gunkelmann mit 6:4 und 6:0. Der W14-Wettkampf wurde mit vier Teilnehmerinnen im Modus „Jede gegen Jede“ ausgespielt. Am Ende lag Hanna Kirov (ETC Grün-Weiß Elsenfeld) mit drei gewonnenen Spielen vorne.
In der Midcourt-Konkurrenz WM10 lieferten sich die Geschwister Kneisel (beide TC Miltenberg) ein hart umkämpftes Finale, das Rafael gegen seine Schwester Helena mit 6:0, 2:6 und 11:9 für sich entschied. Die Nebenrunde gewann Lily Kraske (TC Weiß-Blau Mönchberg).

2020_09_15_340_Tennisjugend01
Siegerfoto beim Landkreispokal im Jugendtennis mit (von links) Organisator Steffen Wolz, Florentine Moritz, Hanna Kirov, Kevin Rohe, Rafael Kneisel, Sebastian Giegerich, Stefanie Keller (Sparkasse Miltenberg-Obernburg) und Landrat Jens Marco Scherf.


2020_09_15_340_Tennisjugend02

Jugendlandkreismeister im Tennis in der Klasse M18 wurde Kevin Rohe, der im Finale seinem deutlich jüngeren Konkurrenten Alexander Aulbach keine Chance ließ.
© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung