30.10.2018

Pressemitteilung Kindergartenkinder sammeln Streuobst

Die Kulturlandschaft kann man am besten erhalten, indem man sie nutzt. Der Landschaftspflegeverband hat sich im Landkreis Miltenberg dieser Aufgabe angenommen. So hat er beispielsweise im Projektgebiet „Orchideenreiche Magerwiesen“ in Breitendiel Streuobstbestände freischneiden lassen. Die Fracht dieser Apfelbäume wurde am Freitag geerntet und zu Apfelsaft verarbeitet.

Die Kindergartenkinder aus Breitendiel waren mit Begeisterung bei der Sache, als sie das Streuobst einsammelten. Obstbauer Gerald Moder und sein Sohn Dominik sorgten durch Rütteln der Bäume für ständigen Nachschub, so dass schnell viele Säcke gefüllt waren. Unter die Kinder, die von ihren Erzieherinnen und vielen Eltern begleitet wurden, hatte sich auch Landrat Jens Marco Scherf gemischt. Zwischen zwei Terminen fand er Zeit, Äpfel zu sammeln und Säcke zu schleppen. „Die Kinder erleben auf diese Weise die Natur und erfahren viel über die Bedeutung der Streuobstwiesen“, lobte er die Aktion des Landschaftspflegeverbands. Es sei wichtig, dieses Wissen schon an die Kleinsten weiter zu geben. Die von Gehölzen und Hecken überwucherten Flächen seien freigelegt worden, erklärte Siegmar Hartlaub, der mit seiner Kollegin Kerstin Maier der Sammelaktion beiwohnte. Durch Beweidung würden diese Areale dauerhaft freigehalten, so dass sich die Natur wie gewünscht entwickeln kann.

Auffällig war, wie viele Kinder während des Sammelns zum Apfel griffen und die leckeren Früchte mit Genuss verzehrten. Doch damit nicht genug: Mit belegten Brötchen und frischem Apfelsaft wurden sie nach Stunden des Sammelns für ihren Einsatz belohnt. Dabei erfuhren sie auch, wie frisch gepresster Apfelsaft schmeckt. Das, bedauert der Kleinheubacher Obstbauer Moder, sei nicht mehr selbstverständlich, denn viele Menschen kennen Saft nur aus industriell produzierten Supermarktpackungen. Zwischen Supermarktsaft und Streuobstsaft bestehe aber ein großer Unterschied, stellte Moder fest, der dem frisch gepressten Apfelsaft aufgrund seines ursprünglichen Geschmacks eindeutig den Vorzug gibt. Auf großes Interesse stieß bei den Sammlern Moders Anleitung, wie man einen Apfelsack richtig verknotet, damit er mit einem leichten Zug ohne Kraftaufwand geöffnet werden kann.

Bei der Sammelaktion gab am Ende gleich mehrere Gewinner: Die Kinder hatten Spaß und lernten viel über Streuobst, darüber hinaus wurden die von der Feuerwehr Breitendiel, dem Obstbauer Moder und dem Kindergarten gesammelten Äpfel beim Kelterfest am Samstag frisch gepresst und ausgeschenkt. Ein Teil des Safts wurde abgefüllt und eingelagert. Er wird vom Landschaftspflegeverband beispielsweise bei seinen Obstbaumschnittkursen im Winterhalbjahr ausgeschenkt. 

2018-10-30_Landkreis Miltenberg - Pressearchiv
Das macht Spaß und ergibt am Ende viel Apfelsaft: Landrat Jens Marco Scherf nahm sich die Zeit, mit den Kindergartenkindern aus Breitendiel Streuobst zu sammeln.

© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung