12.05.2021

Pressemitteilung Fallzahlen im Landkreis Miltenberg - fast 46.000 Menschen erstgeimpft

Aktuell befinden sich 322 mit SARS-CoV-2 infizierte Personen in Isolation und Überwachung durch das Staatliche Gesundheitsamt Miltenberg. Seit gestern kamen 26 Neuinfektionen hinzu. Zusätzlich befinden sich 276 Menschen als Kontaktperson I in Quarantäne. Zur Zeit werden 11 Menschen aus dem Landkreis stationär behandelt, davon ist keine Person intensivpflichtig. Es gab bisher 125 Todesfälle. Die Anzahl der bekannt gewordenen Coronavirus-Infektionen beläuft sich auf 5.747 Fälle. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis derzeit bei 112,6 (Quelle: RKI, Stand 12. Mai, 3:11 Uhr).

Die Hausarztpraxen im Landkreis Miltenberg haben gestern 1.023 Impfungen vorgenommen, davon wurden 881 Personen erstgeimpft und weitere 142 Personen zweitgeimpft. Damit erhöht sich die Gesamtzahl auf 12.279 Bürgerinnen und Bürger, die in einer Hausarztpraxis ihre Schutzimpfung gegen Corona erhielten. Landrat Scherf zeigt sich erfreut: „Ich möchte allen eingebundenen Ärzten*innen und Arzthelfer*innen danken, die uns im Kampf gegen die Pandemie unterstützen. Über ganz Bayern verteilt haben meine unterfränkischen Landratskolleginnen und -kollegen jedoch festgestellt, dass die Schere zwischen den ländlichen Räumen und den Ballungsräumen bei den Impfzahlen größer wird. Ursache ist die höhere Ärztedichte in den Metropolen, was zu einer geringeren Impfquote auch im Landkreis Miltenberg zu führen droht, wenn nicht durch Ausgleichslieferungen in die Impfzentren gegensteuert wird.“ Bis Ende Mai wird nach aktuellen Lieferprognosen im Impfzentrum Miltenberg nur noch eine Impfkapazität von weniger als 600 Erstimpfungen möglich sein.

Insgesamt haben nun im Landkreis Miltenberg 45.929 Menschen die Erstimpfung erhalten, was einer Quote von 36,7% entspricht. Informationen in mehreren Sprachen zum Thema Impfen sind auffindbar unter www.zusammengegencorona.de/impfen.
  
Die Registrierung zur Impfung ist unter www.impfzentren.bayern sowie alternativ für Personen ohne Internetanschluss telefonisch unter der Servicenummer 09371/501 750 von Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr sowie am Wochenende von 9 bis 14 Uhr möglich. Ebenso können sich hier Menschen melden, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind.

Das Servicetelefon Corona des Landratsamtes beantwortet alle Fragen im Zusammenhang mit dem Coronavirus – auch zur Anmeldung für die PCR- oder Schnelltests – unter der Nummer 09371 501-716 zu folgenden Öffnungszeiten: montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr und samstags von 9 bis 14 Uhr. Antworten zu allen Fragen rund um das Corona-Geschehen und die rechtlichen Vorgaben in Bayern erhalten die Bürgerinnen und Bürger über die Corona-Hotline der Bayerischen Staatsregierung. Sie ist Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr und Samstag von 10 bis 15 Uhr unter der Telefonnummer 089 122 220 zu erreichen.

Fragen und Meldungen von positiv Getesteten sowie möglichen Kontaktpersonen sollen bevorzugt per E-Mail direkt unter infektionsschutz@lra-mil.de an das Gesundheitsamt gestellt werden. Bei Krankheitssymptomen werden die Betroffenen gebeten, sich an den Hausarzt/die Hausärztin oder telefonisch an den Kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117 zu wenden.

© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung