AufgabeSammler, Beförderer, Händler und Makler von Abfällen

Sammler, Beförderer, Händler und Makler von Abfällen haben die abfallrechtliche Tätigkeit vor Aufnahme der Tätigkeit anzuzeigen. Sammler, Beförderer, Händler und Makler von gefährlichen Abfällen bedürfen der Erlaubnis.

Weitere Informationen:

Informationen zur Anzeigepflicht nach § 53 KrWG: 

Sammler, Beförderer, Händler und Makler von Abfällen, die diese Tätigkeit gewerbsmäßig oder im Rahmen wirtschaftlicher Unternehmung ausüben, haben die Tätigkeit ihres Betriebes grundsätzlich vor Aufnahme der Tätigkeit dem Landratsamt Miltenberg anzuzeigen, sofern der Hauptsitz im Landkreis Miltenberg liegt.

Ausgenommen von der Anzeigepflicht sind Betriebe, welche eine Erlaubnis nach § 54 KrWG verfügen und Sammler und Beförderer, die Abfälle im Rahmen wirtschaftlicher Unternehmen, aber nicht gewöhnlich und nicht regelmäßig sammeln oder befördern, d. h. wenn die während eines Kalenderjahres gesammelten oder beförderten Abfallmengen bei nicht gefährlichen Abfällen 20 Tonnen oder bei gefährlichen Abfällen zwei Tonnen nicht übersteigt. 

Informationen zur Erlaubnispflicht nach § 54 KrWG: 

Für Sammler, Beförderer, Händler und Makler von gefährlichen Abfällen, die diese Tätigkeit gewerbsmäßig ausüben, besteht grundsätzlich eine Erlaubnispflicht.
Der Antrag auf Erteilung einer entsprechenden Erlaubnis ist beim Landratsamt Miltenberg schriftlich zu stellen, sofern der Hauptsitz im Landkreis Miltenberg liegt. Sofern die Erlaubnisvoraussetzungen erfüllt sind, wird die Erlaubnis erteilt.

Voraussetzungen:

Die Erlaubnis nach § 54 KrWG zur Beförderung von Abfällen wird bei Erfüllung folgender Voraussetzungen erteilt: 

  • Der Inhaber (bei juristischen Personen der nach Gesetz, Gesellschaftsvertrag oder Satzung zur Vertretung oder Geschäftsführung Berechtigte) muss zuverlässig sein.
  • Die für die Leitung und Beaufsichtigung des Betriebs verantwortlichen Personen müssen zuverlässig sein.
  • Der Inhaber, soweit er für die Leitung des Betriebes verantwortlich ist, und die für die Leitung und Beaufsichtigung des Betriebes verantwortlichen Personen müssen die für ihre Tätigkeit notwendige Fach- und Sachkunde besitzen.
  • Das bei der abfallrechtlichen Tätigkeit eingesetzte sonstige Personal muss die für ihre Tätigkeit notwendige Sachkunde besitzen.

Notwendige Unterlagen:

  • Gewerbeanmeldung
  • Handels-, Vereins- oder Genossenschaftsregisterauszug
  • Nachweis einer Betriebshaftpflichtversicherung einschließlich Umwelthaftpflichtversicherung für die jeweilige Tätigkeit
  • Nachweis einer Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung (nur bei Sammlern und Beförderern, die gefährliche Abfälle auf öffentlichen Straßen befördern)
  • firmenbezogene Auskunft aus dem Gewerbezentralregister
  • personenbezogene Auskunft aus dem Gewerbezentralregister für den Inhaber und die für die Leitung und Beaufsichtigung des Betriebes verantwortlichen Personen amtliches Führungszeugnis des Inhabers und der für die Leitung und Beaufsichtigung des Betriebes verantwortlichen Personen
  • Nachweise über die Fachkunde des Inhabers und der für die Leitung und Beaufsichtigung des Betriebes verantwortlichen Personen
  • Energie-Tipp

    Energietipp

  • Abfall-ABC

    Abfall-ABC

  • Sperrmüll auf Abruf

    Onlineservice - Sperrmüll auf Abruf

  • Abfallkalender

    Abfallkalender

  • Miltenberger Bürgerdienst

    Miltenberger Bürgerdienst

  • Badegewässer

    Badesee Niedernberg

© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung