AufgabeVerpackungsverordnung

Das Ziel der Verpackungsverordnung (VerpackV) ist die Verringerung von Auswirkungen von Abfällen aus Verpackungen auf die Umwelt. Außerdem ist eine haushaltsnahe Entsorgung von Verkaufsverpackungen dauerhaft sicherzustellen und faire Wettbewerbsbedingungen zwischen den Wirtschaftbeteiligten zu schaffen.

Weitere Informationen:

Hersteller und Vertreiber, die Verpackungen in Verkehr bringen, die bei privaten Endverbrauchern anfallen, sind verpflichtet, sich an flächendeckenden haushaltsnahen Rücknahmesystemen zu beteiligen. Verkaufsverpackungen, die bei privaten Endverbrauchern anfallen, dürfen nur an diese abgegeben werden, wenn sie bei einem dualen System lizenziert sind.
Damit soll verhindert werden, dass die Wirtschaftsbeteiligten, die sich rechtskonform verhalten, zusätzlich belastet werden, weil sie die finanzielle Last derjenigen mittragen müssen, die sich nicht oder nicht korrekt beteiligen.
Die VerpackV enthält eine Vielzahl von Pflichten für Hersteller und Vertreiber von Verpackungen sowie für duale Systeme. Die Sicherung der Erfüllung der Pflichten erfolgt durch die Vollzugsbehörden auf der Basis der Sanktionen, die in der Verordnung geregelt sind.
Weiterhin ist in der VerpackV eine Pfanderhebungs- und Rücknahmepflicht für bestimmte Einweggetränkeverpackungen festgelegt.
  • Energie-Tipp

    Energietipp

  • Abfall-ABC

    Abfall-ABC

  • Sperrmüll auf Abruf

    Onlineservice - Sperrmüll auf Abruf

  • Abfallkalender

    Abfallkalender

  • Miltenberger Bürgerdienst

    Miltenberger Bürgerdienst

  • Badegewässer

    Badesee Niedernberg

© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung