AufgabeKrankenhilfe, Hilfe zur Pflege, Hilfe zur Weiterführung des Haushalts

In besonderen Lebenssituationen reichen die Mittel der Hilfe zum Lebensunterhalt nicht aus, da ein besonderer Bedarf besteht.

Soweit ein Hilfesuchender ausnahmsweise nicht krankenversichert ist, kann er im Rahmen der Sozialhilfe Leistungen der Krankenhilfe im Umfang der gesetzlichen Krankenversicherung erhalten.

Sofern keine Pflegebedürftigkeit vorliegt, aber der Haushalt aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr selbst geführt werden kann, kommt Hilfe zur Weiterführung des Haushalts in Betracht.

Für die Hilfe zur Pflege (stationär und ambulant) ist der Bezirk Unterfranken zuständig. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Bezirk Unterfranken, Silcherstr. 5, 97074 Würzburg, Tel. 0931 7959-0.

Ansprechperson:

NameTelefonTelefaxZimmer Nr.E-Mail
Heike Wiedemann
Sachbearbeiterin
09371 501-21209371 50179-1912616E-Mail-Adresse des Ansprechpartners

Weitere Informationen:

Die Hilfen können nur erbracht werden, wenn der Hilfesuchende bedürftig ist, also kein ausreichendes Einkommen und Vermögen hat.

Gesetzliche Grundlagen:

Sozialgesetzbuch – Zwölftes Buch
  • Gesundheitsregion plus

    Gesundheitsregion plus

  • Gesundheitswegweiser

    Gesundheitswegweiser

  • Bildung und Integration

    Bildung und Integration

  • Familienbildung

    Familienbildung

  • Familienwegweiser

    Familienwegweiser

  • Selbsthilfewegweiser

    Selbsthilfewegweiser

  • Seniorenwegweiser

    Seniorenwegweiser

  • Wegweiser für ein barrierefreies Leben

    Internet - rechte Seite - Behindertenwegweiser

  • Apothekennotdienst

    Apothekennotdienst

© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0
Fernwartung