Landkreis Miltenberg - Energie, Natur & Umwelt

Natur & Umwelt

Naturschutz

Internetseite Landkreis - Naturschutz - Weinberge KlingenbergDer Landkreis Miltenberg bietet auf engstem Raum eine beeindruckende Vielfalt unterschiedlicher Landschaftstypen. Neben den waldreichen Mittelgebirgslagen von Odenwald und Spessart sind es vor allem die extensiv genutzten, offenen Kulturlandschaften, die für den Arten- und Biotopschutz besonders bedeutsam sind.
Aufgabe der Naturschutzbehörde ist der Erhalt dieser Vielfalt. Dies geschieht über die Umsetzung des europäischen Naturschutzprojektes "Natura 2000", das Arten und Lebensräume innerhalb der EU in einem länderübergreifenden Biotopverbundnetz schützen soll. Als Instrumentarium zur Umsetzung bieten sich Vertragsabschlüsse im Rahmen des bayerischen Vertragsnaturschutzprogrammes und Pflegemaßnahmen mit anschließender landschaftsverträglicher Nutzung an. Bei der Umsetzung dieser Maßnahmen spielt der Landschaftspflegeverband (ein Zusammenschluss von Kommunen, Landwirten und Naturschützern) eine bedeutende Rolle.

Wasser & Boden

Internetseite Landkreis - Wasser & BodenWasser ist unser wichtigstes Lebensmittel. Ohne Wasser gibt es kein Leben. Es ist daher eine existentielle Aufgabe, dafür zu sorgen, dass wir auch in Zukunft stets über reines unverschmutztes Wasser verfügen können. Dem Schutz der Flüsse und Bäche sowie des Grundwassers kommt dabei besondere Bedeutung zu. Eng verbunden mit dem Grundwasserschutz ist die Sicherstellung eines biologisch intakten und unverschmutzten Bodens. In der Vergangenheit wurde oftmals sorglos mit Boden und Untergrund umgegangen. Bodenbelastungen durch industrielle Verunreinigungen und kommunale Müllablagerungen sind die Folge. Die Erkundung und Sanierung dieser Altlasten bilden den Schwerpunkt im Bodenschutzrecht.

Abfallwirtschaft

Internetseite Landkreis - Natur & Umwelt - AbfallwirtschaftEine moderne und funktionierende Abfallwirtschaft ist ein wichtiger Baustein für die Infrastruktur unseres Landkreises. Sie leistet einen großen Beitrag zum Umweltschutz und zur Erhaltung unserer Landschaft.
Nicht verwertbare und nicht thermisch behandelbare Abfälle nimmt der Landkreis auf der Kreismülldeponie Guggenberg an. Diese ging 1989 in Betrieb und im Jahr 2007 haben die Landkreisgremien beschlossen, diesen Deponiestandort zu erhalten und auszubauen.

Abfälle zur Beseitigung und Abfälle zur Verwertung werden bei uns überwiegend im Holsystem erfasst. Über die graue Restmülltonne, die blaue Papiertonne, die braune Biotonne und, in Zusammenarbeit mit dem Dualen System, über den gelben Wertstoffsack, erfassen wir die Abfälle haushaltsnah.
Ergänzt wird dieses System durch Abrufsysteme für Sperrmüll, Altholz, Altschrott und Elektrogroßgeräte. Problemabfälle und Elektrokleingeräte erfassen wir über mobile Sammlungen.
Auch die Grüngutentsorgung haben wir ortsnah organisiert. In 28 Gemeinden befinden sich Grüngutsammelplätze oder Annahmestellen des Landkreises. Zwei Gemeinden haben ein örtliches Sammelsystem eingerichtet, zwei weitere haben örtliche Kompostplätze.

Für die Behandlung der Bioabfälle und der Grünabfälle stehen das Kompostwerk Guggenberg und der Grüngutkompostplatz Erlenbach zur Verfügung.
Abgerundet wird unser Erfassungssystem durch unsere beiden Wertstoffhöfe mit Problemabfallannahmestellen.

Die Wertstofferfassung bewegt sich im Landkreis auf hohem Niveau. Die Verwertungsquote, nach bayern-einheitlichen Kriterien ermittelt, liegt seit Jahren über 75 Prozent.

  • Abfall-ABC

    Abfall-ABC

  • Sperrmüll auf Abruf

    Onlineservice - Sperrmüll auf Abruf

  • Miltenberger Bürgerdienst
    Miltenberger Bürgerdienst
  • Müllabfuhrkalender

    Müllabfuhrpläne

  • Badegewässer

    Badesee Niedernberg

© 2011 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501-0